chatout.de Chat Logo

Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Jetzt kommt so "Experte" zu Wort, wo auch Buch geschrieben hat. >> Der Paartherapeut Peter Wendl.
Der hat Buch geschrieben mit über 100 Fragen. Zu lang für unser kleines Forum. Hab ich also für Euch
die 10 wichtigsten Fragen rausgepickt. Man soll sich mit Partner hinsetzen .. und fragen .. soll man ...
.. sagt "Experte" jedenfalls.




In der Zeit des Verliebtsein sind wir voll Gefühle. Schnappt die Alltagsfalle zu, kommt Ernüchterung.
Viele Beziehungen gehen dann zu Bruch. Man muss etwas tun um die Liebe lebendig zu halten. Was
uns anfangs glücklich macht geht in den Jahren verloren. Oft enden Paare im Nebeneinander als im
Miteinander. Von erfüllter Partnerschaft ist keine Rede. Doch wie man seineLiebe wieder auffrischt,
dass wissen nicht viele.

In seinem Buch "100 Fragen die die Beziehung retten" hat der Paartherapeut Peter Wendl 100 Fragen
zusammengestellt, die einen Neuanfang ermöglichen. Die Fragen sollen Inspiration und ein Blick auf
die Lebenssituation ermöglichen. Wer diese Fragen beantwortet, wird vergessenes wiedererkennen
Beziehungen erfordern, dass man viel Zeit und Muße darin investiert. Um das Positive zu beleuchten,
sollen gute Erinnerungen und Partnerschaftsrituale wie Jahrestage gepflegt und wiederholt werden.

Eine funktionierende Partnerschaft beruht auf 4 Säulen: Liebe, Vertrauen, Sexualität, Kommunikation.
Die Fragen zeigen, ob die Partnerschaft erfüllt ist oder nicht. Gemeinsames Reden hat eine klärende
Wirkung und schafft Missverständnisse aus der Welt. Damit gelingt endlich der ersehnte Neuanfang

- Wie war die erste Zeit unseres Verliebtseins und an welches Date mit dir erinnere ich mich gerne ?
- Was war wohl entscheidend dafür, dass mehr als nur eine kurze Affäre aus uns wurde ?
- Was hat sich anders entwickelt, als ich es zu Beginn unserer Partnerschaft erwartet hätte ?
- Was würde ich aus unserer Anfangszeit grundsätzlich gerne wiederbeleben ?
- Wobei und wie können wir zusammen gut entspannen und Kraft schöpfen ?
- Wie haben sich unsere Sexualität und Erotik verändert und was wünsche ich mir für die Zukunft ?
- Welche Menschen sind für unsere Beziehung eine Belastung ( gewesen ) und warum ?
- Was haben wir aus unseren bisherigen Krisen gelernt ?
- Welche Hoffnungen habe ich derzeit in Bezug auf dich und was wünsche ich mir von dir ?
- In welchen Situationen fühle ich mich dir besonders verbunden und bei dir geborgen ?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
War mich natürlich klar sofort, da muss ich wohl erst mein eigenes Buch schreiben
Da streiten´s sich ständig, haben sich nix mehr zu sagen, denken an Scheidung und schlafen wohl in
getrennten Zimmern. Natürlich haben sie jetzt nix anderes und besseres zu tun, als in Buchhandlung
zu rennen und sich ausgerechnet dieses Buch zu kaufen - damit endlich der Neuanfang beginnt .. ..
Gugg oben - mit diesem Buch beginnt der Neuanfang. Hätte das unser Bundespräsident gewusst ..

Das sind mich so paar Therapeuten. Als wenn sich 2 Streithammel jetzt hinsetzen würden und obige
Fragen akkurat abarbeiten würden auch. Er grunzend mit Flasche in Hand vor TV und sie schreiend in
der Küche mit Bratpfanne in Hand .. und fragt dann : " Welche Hoffnungen habe ich derzeit ..." u.s.w.
Jaja, beste wird sein, ich schreib selbst so Ratgeber. Jedenfalls hat meine Methode immer geholfen
und den gewünschten Erfolg gebracht. Es ist sowas von einfach .. ..

"Komm mal her, mein kleiner Schlurchi, ich hab mit Dich zu reden. Sofort !!!! Sach mich mal büdde ...

- Wie war das damals noch, kannst Dich noch erinnern ? Ich hab´s vergessen. Los sach ..
- Was hat mich damals wohl dazu getrieben, Dich Hansel zu heiraten ? Liebe wars bestimmt nicht.
- Wieso ist alles anders gekommen, wie ich es erwartet hab ? Sach ma ! Wohl dumm gelaufen ...
- Was würde ich aus der Anfangszeit gerne wiederbeleben ? Natürlich "Morchel", unsere Hauskatze.
- Entspannen und Kraft schöpfen konnte ich nur, wenn Du Schlurch nicht da warst ..
- Naja .. Sexualität und Erotik .. wie´s geschrieben wird, weiss ich halt noch .. .. mehr auch nicht.
- Meine Schiegermutter - Deine Mutter - mir wächst eine Feder, wenn ich nur an sie denke.
- Was hast aus den ständigen Streitereien gelernt ? Na ? Los sach !! Nix hast gelernt ... Dummkopf.
- Ich hab die Hoffnung aufgegeben. Wünschen tu ich mir von Dir ... hmm ... ~grübel grübel~ ..
- Besonders verbunden ? Das Du überhaupt da bist .. merk ich Nachts .. wenn´s schnarchst ..


So funktioniert das. Klipp und klar - leicht verständlich - einprägsam und ohne viel SchnickSchnack ..
Nich so fachchinesisch wie da oben. Wie Mama und Papa auch redeten, wenn´s sich was zu sagen
hatten .... also wenn .... Mein Pischi ist sehr einfühlsam und er lernt sehr schnell. Das Gute : Er kann
zuhören. Ganz still isser dann. Er kann stundenlang zuhören, wenn ich was wichtiges hab zu reden ..
Das ist es ja auch, was ich an ihm so schätze .. seine Ausdauer .. also beim zuhören .. so mein ich ..

Früher .. da gab´s keine "Experten" und keine "Therapeuten". Da müsste ja garnix funktioniert haben.
Überhaupt nix. Seltsam. Links von mir wohnt Ehepaar, die sein seit 60 Jahren verheiratet und wissen
nicht mal, was so Therapeut ist - Rechts von mir wohnt ein Therapeut, der ist schon 4 x geschieden.
Irgendwie, ... gelle ?


biba

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 23.04.2014 um 03:40 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Heute : Lehrstunde für die Männers. Die wo alles oft falsch verstehen und deuten und am Ende auch
denken dann. Ein 30-minütiger Lehrgang in die hohe Kunst des "Frauenverstehen". Nach 30 Minuten
oder nach 2-maligem Lesen des Beitrages darfst Du Dich dann auch "Frauenversteher" nennen ..




Denkfehler 1 : Frauen möchten gleichberechtigt behandelt werden
Wenns ums erste Date geht, gibt es bei Frauen wenig Wunsch nach Gleichberechtigung. Selbst eine
emanzipierte Frau wünscht sich, dass der Mann beim ersten Treffen zahlt .. die Tür aufhält und beim
zweiten Date näheren Körperkontakt ( Händchen halten, Kuss u.s.w. ) sucht.

Denkfehler 2 : Schöne Frauen sind arrogant und gemein
Der Gedanke, dass attraktive Frauen überheblich sind ist falsch. Die meisten Frauen finden sich doch
weniger schön als sie eigentlich sind. Spürt die hübsche Frau die Nervosität des Gegenübers, nimmt
sie ihn automatisch nicht für voll. Mit Arroganz hat das nichts zu tun, auch wenn es so ankommt.

Denkfehler 3 : Frauen stehen nur auf Machos
Dahinter verbirgt sich ein Vorurteil. Allerdings stehen Frauen auf Männer die sich an sie herantrauen
und sich mutig verhalten. Unter diesen Männern kann sich natürlich auch der ein und andere Macho
verbergen. Das muss aber nichts zwangsläufig so sein.

Denkfehler 4 : Frauen stehen nur auf Männer mit Geld
Natürlich hat die Frau nichts dagegen, wenn Männer über ein gewisses finanzielles Polster verfügen
und welche Frau lässt sich nicht gern verwöhnen ? Was aber wichtiger ist als der Geldbeutel: Reiche
Männer haben meist viel Selbstvertrauen, sind zielstrebig und haben Durchsetzungsvermögen. Dies
sind Eigenschaften, die Frauen schätzen . Es ist nicht das Geld, das diese Männer attraktiver macht ..
sondern die dazugehörigen "Begleitumstände".

Denkfehler 5 : Frauen sind nicht so auf Sex aus
Das Gegenteil ist der Fall. Allerdings mögen Frauen Sex anders als Männer. Für sie sind Liebesspiele
komplexer und reduzieren sich nicht auf die Stimulierung bestimmter Körperteile und Orgasmus. Sex
bedeutet vor allem Verbundenheit, sich hingeben und sich fallen lassen.

Denkfehler 6 : Frauen wissen, wie schwer es fällt, sie anzusprechen
Keineswegs ! Auch im Zeitalter der Emanzipation sehen es Frauen als eine Aufgabe des Mannes an,
sie anzusprechen und zu erobern. Es gibt viele Frauen, die schon einmal den ersten Schritt gemacht
haben und es hinterher bereuten.

Denkfehler 7 : Man(n) darf keine Schwäche zeigen
Genau das Gegenteil ist der Fall. Während es bei den Männern immer eine Hackordnung gibt, zählt
bei Frauen mehr die Gemeinsamkeit und Verbindung. Männliches Imponiergehabe kommt gar nicht
gut an. Dagegen kommen Männer, die auch den Mut haben, ihre Schwächen zu zeigen, besser an.

Denkfehler 8 : Wenn eine Frau nein sagt, heißt das auch nein !
So einfach lässt sich es nicht sagen. Frauen die Beziehungen aufgebaut haben, sagen ungerne nein.
Bei Männern, die auf ein Flirt aus sind, kann dies aber anders sein. Das liegt möglicherweise an den
negativen Erfahrungen, die sie machte. Es geht nicht darum, was eine Frau sagt, sondern wie sie es
sagt und wie sie sich verhält.

Denkfehler 9 : Frauen legen Wert darauf, dass Er treu und zuverlässig ist und zuhört
So kann man das nicht sagen. Denn Treue und Zuverlässigkeit sind für eine Frau selbstverständlich.
Viele Frauen haben ja den Ergeiz, die größten Streuner durch ihre Liebe zu zuverlässigen und treuen
Partnern zu machen. Darum ist der Jammer hinterher groß, wenn sich herausstellt, dass die Realität
anders aussieht.

Denkfehler 10 : Frauen sind unehrlich und wollen immer nur Spielchen spielen
Nicht mehr und nicht weniger als die Männer auch. Dabei sollte man nicht vergessen .. dass Frauen
ihr Verhalten nicht bewusst steuern und schon gar nicht, um die Männer zu ärgern.

........................................................ ........................................................

Das da oben haben ja nun wieder unsere "Experten" und diese Studierten geschrieben. Habens sich
in den kleinen Kosmos von die Frauen reinversetzt und haben aus Steuergeldern, Honoraren, Gagen
und Spenden haargenaue Gutachten erstellt. Schön. Das alles in die allgemeine Chatsprache auch zu
übersetzen .. daran haben´s natürlich nicht gedacht. So, dass man das auch versteht. Das überlassen
sie wieder den Schreiberlingen. Na ok. Und das man auch mal zwischen den Zeilen lesen soll, davon
steht da auch nix. So manches da oben kommt mir nämlich bissl spanisch vor. Das mit dem Geld und
diese komische Emanzipation und so. So manches bedarf da einer geringfügigen Korrektur ..

Frauen möchten gleichberechtigt behandelt werden .. schreiben sie da .. die Studierten ..
Schreiben sie ja .. mehr auch nicht. Wie und wann und wo genau - davon kann ich nix lesen da oben.
Das er die Tür aufhält und die Zeche bezahlt - das war nun alles, was sie herausgefunden haben. Das
ist ja wohl das selbstverständlichste .. ich bestell - er bezahlt. So war das schon immer - so bleibt es.
Ich muss es ja schließlich essen .. das bestellte. Den gekauften Ring muss ich auch tragen - nicht er.
Und gugg mich die Experten an einmal : Er darf beim zweiten Daten schon rumfummeln. Die Narren.
Schmusen und so. Beim zweiten !! Und beim Dritten ? ... ich ahne es ... die Elendigen die. Die haben
Einfälle. Kein Wunder, wenn alles drunter und drüber geht.

Schöne Frauen sind arrogant und gemein .. schreiben sie .. und treten auch gleich wieder in Fettnapf.
Sie finden sich nicht hübsch genug, die meisten. Wollen die da sagen, ich sei nicht attraktiv genug ?
Also wenn ich mich so im Spiegel betrachte .. morgens und so .. diese Spiegel hab ich ja überall .. da
bleib ich auch schon mal länger vor stehen .. und ich muss schon sagen .. jajaaaa, nächste Punkt

Machos .. da haben´s diesmal recht so bischen .. die Studierten.
So Machos mag ich ja garnicht. Darum sitz ich ja hier vor PC. Ostern 2012 fragte mich jemand b.z.w.
sagte : "Frau V. ..... machen sie bitte mal eine Kanne Kaffee und holen uns frischen Obstkuchen vom
Bäcker nebenan. Wir haben zahlungskräftige Kunden aus dem Ausland." Habe ihn schief angeguggt
und gesagt : "Diesen Befehlston mag ich nun garnicht. Ich bin doch nicht Dein Dienstmädchen. Das
Machogehabe kannst Dir sparen" Tja, .. seitdem bin ich zu Hause .. .. Nächstemal mach ich Kaffee.

Frauen stehen nur auf Männer mit Geld. Quatsch. Geld - Unwichtigste wo gibt. Nur die Liebe zählt ..
Das wissen sogar die "Experten". Der Mann braucht kein einzigen Cent - kein einzigen Silberling in
der Tasche zu haben, trotzdem wird er über alles geliebt. Geld ist nicht einmal Nebensache ... es ist
schlichtweg unwichtig für das Glück. Es kommt vielmehr auf die "Begleitumstände" an - gugg oben.
Porsche, Villa, Yacht, Immobilien - wenn es alles vorhanden ist - was soll er denn da noch mit Geld ?
"Begleitumstände" .. das haben´s klug ausgedrückt die Studierten .. gelle ? Wir sind ja auch doof.

Sex. Das ist bei Frauen genauso wie bei Männern. Nur eben anders. Schwierig zu erklären und alles
bischen komplexer. Gugg oben - da stehts. Wir mögen uns lieber fallen lassen - sagt Experte - nicht
ich. Fallen lassen ... das kann auf dem Rücksitz des Autos sein oder auf einer großen grünen Wiese
oder zu Hause im Bett. Oder was meinen die Experten da ? Vielleicht versteh ich was falsch ja ...

Erobern .. genau ! Wir wollen erobert werden. Im Sturm natürlich. Das Segel muss schon gespannt
sein. Sonst wird das nix. Das ist Angelegenheit vom Mann, uns anzuquatschen. Oben stehts .. Und
gleich dahinter kommen die Schwächen. Der Mann darf ... soll ja sogar ... seine Schwächen zeigen.
Wenn er mal schwach ist ..... Geduld Geduld. Irgendwann wird´s schon. Rom haben´s auch nicht an
ein Tag erbaut. Oder wenn er mal Tränen zeigt .. mit Dir zusammen vor "Titanic" sitzt und Rotz und
Wasser heult .. das kann auch ein Zeichen von Stärke sein. Also bitte .. etwas mehr Herz.

Wenn ich NEIN sage, da meine ich auch nein. Was denn sonst ? Was ist daran so unverständlich ?
Wenn ich ein Schnitzel bestelle, bekomme ich doch auch nicht Königsberger Klopse. Da machen´s
wieder eine Wissenschaft draus. Das mag vielleicht bei Politikern so sein - das Gegenteil von dem
machen, was man sagt, aber doch nicht bei uns Verliebten. Wenn ich was will, da sag ich schon "ja".

Treu und zuverlässig und zuhören .. als wenn das nicht selbstverständlich wäre. Vor allen Dingen ja
zuhören. Also für mich ist das sehr wichtig. Ich hab nämlich viel zu sagen. Und schon sein wir beim
letzten Punkt angelangt : Unehrlichkeit und Spielchen. Ich bin ehrlich - immer. So etwas von ehrlich
bin ich .. ja gut, beim Geburtsdatum schummel ich mal und verschieb das paar Stunden nach hinten.
Aber das macht ja jede. Auch Männers manchmal. Und was diese komischen Spielchen anbelangt,
da möcht ich mich nich äußern zu .. nicht jetzt und schon garnicht hier.

So, das wars .. ich erheb nun keinen Anspruch auf Vollständigkeit meiner Tipp´s .. die Experten sind
da viel schlauer .. aber SO oder SO könnt´s ja durchaus sein, .. gelle ?


biba

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 26.04.2014 um 14:19 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Manchmal da hören´s uns garnicht zu die Männers, gelle ? Da könn wir noch so viel pappeln und es
kann noch so wichtig sein .. sie hören nicht zu ! Nebenher sind sie mit anderen Dingen beschäftigt
noch und nach 2 Stunden fragen sie dann : "Was hast eben gesagt ?" Als wenn´s ihre Ohren nur zu
Brille tragen haben oder um die Fussballergebnisse im Radio zu hören. Das sind mir paar Schlurchis.
Aber ganz so ist es ja nicht. Der liebe Gott hat die Männer als nämlich Mechanismus eingebaut von
Natur aus. Das taub sind manchmal, dass hat biologische Ursachen nämlich. Ich erklär ..
Natürlich hab ich mich wieder Rat von die "Experten" auch geholt - von die Studierten - von die Fachleut

..............................................
zzz ..

- Männer sind mies im Multitasking - Männern fällt oft nichts ein - Manchmal fehlen richtige Worte -
- Schweigen aus Konfliktscheu - Angst vor emotionalen Ausbrüchen - Wiederholungen vermeiden -
- Schweigen aus Resignation - Probleme lösen ist wichtiger als reden -
-
Männer sind keine Multitasking-Genies. Wenn sie gerade intensiv mit einer Sache beschäftigt sind,
können sie sich nicht gleichzeitig auf eine andere konzentrieren. In den Fällen sollten Sie ein Termin
mit ihm ausmachen, um über das Thema in Ruhe zu reden .... manchmal haben Männer einfach keine
Idee, um auf Vorschläge ihrer besseren Hälfte zu reagieren ... wenn es sich um Nebensächlichkeiten
handelt. Diese Form des "Alltagsschweigens" ist von Männern in der Regel nicht bös gemeint, wird
aber oft von Frauen als emotionale Kränkung interpretiert. Besonders im Streit haben sie Probleme,
ihre Gefühle in Worte zu fassen. Da bleiben sie lieber stumm.

Vor Gericht darf man seine Aussage verweigern, wenn man Gefahr läuft, durch Äußerungen belastet
zu werden. Von dem Aussageverweigerungsrecht machen Männer auch in der Beziehung Gebrauch.
Nach dem Motto : Nicht festlegen und schweigen, bevor einem das Wort im Mund umgedreht wird.
In emotionalen Auseinandersetzungen schweigen Männer. Sie fürchten Gefühlsausbrüche. Da ist es
leichter zu schweigen und das Ganze erst einmal ein Stück weit an sich abprallen zu lassen.

Männer haben das Gefühl, dass sie die Frau erst reden lassen müssen, bis sie sich "ausgequatscht"
hat. In der Zwischenzeit schweigen sie und warten lieber ab. Das hat nichts mit Desinteresse zu tun,
sondern mit der Überzeugung, dass die Frau erst, wenn sie sich emotional Luft gemacht hat, zu einer
Problemlösung bereit ist. Auch Männer fühlen sich unverstanden. Nicht selten haben sie das Gefühl
dass ihnen ihre bessere Hälfte nicht zuhört. Ihr Schweigen ist quasi eine Reaktion aus Resignation.

Sätze wie "ich liebe dich" oder "du bist schön" haben für Männer kein Verfallsdatum, solang sie nicht
explizit widerrufen werden. Frauen aber hören solch Äußerungen immer gern aufs Neue und fordern
sie geradezu ein. Männer sehen darin nur eine Wiederholung des Gesagten - ohne Hintergedanken.



Wie bitte ?? Habt ihr das gelesen da oben ? "Nebensächlichkeiten" ??? Als wenn wir irgendwann von
Nebensächlichkeiten reden würden. Wenn wir überhaupt mal was sagen, dann isses auch wichtig !!!
So etwas von wichtig - da bedarf es keiner weiteren Erläuterungen auch und duldet keinen Aufschub.
Aber war ja klar, was machen die Männers ? ... oben steht es. Sie lassen es an sich abprallen. Wie so
Regentropfen an Scheibe und wundern sich dann, wenn das Nudelholz unser wichtigstes Werkzeug
in der Küche ist. Da bleiben´s einfach stumm .. stumm wie Fisch.

Wenn Problem gibt, sollen wir einen Termin ausmachen. Oben stehts ja. Fachmann & Experte sagt ..
jaja, auf so Idee kann auch nur so Experte kommen. Aber bitte .... machen wir eben einen Termin aus.
Wenn Du am Montag zu ihm sagst : "Ich habe ein Riesenproblem" .... und er sagt dann : "Könnten wir
wir das nicht am Wochenende besprechen ?" .. antwortest Du einfach : "Natürlich mein Schätzelein."
Wenn er dann Sonntag fragt : "Na mein Mausi, jetzt hab ich Zeit - wo ist das Problem ?" .. sagst ihm :
"Der Kühlschrank is kaputt .. Deine Geburtstagstorte ist futsch und das Grillfleisch ist vergammelt !!"
Fertig - wirst sehen, .. beim nächsten mal springt er sofort aus seine Pantoffel ..

Ich selbst kann nicht klagen. Das ich schön bin, sagt mir mein Pischi jeden Morgen, wenn er ins Bad
will und ich vor dem Spiegel stehe : "Komm, beeil Dich mal. Ich will auch ins Bad - bist schön genug."
Jeden Morgen dasselbe Kompliment und ich hör´s immer wieder gern. So isser halt ....... mein Pischi.
Zuhören kann er wie kein anderer. Ganz stiller isser dann - mucksmäuschenstill. Nich muh - nich mäh
macht er. Und auch wenn er etwas sagt : Ganz klug und mit viel Bedacht wählt er seine Worte ... man
könnte fast sagen : ängstlich. Nie sagt er was böses. Jedes seiner Worte ist Musik in meinen Ohren.
Ganz am Anfang unserer Beziehung ist ihm einmal etwas rausgerutscht - seitdem nie wieder .. oink

Aussageverweigerungsrecht - gugg oben, da steht´s. So sagen die Experten. Sie haben ja das Recht
zu schweigen. Das Recht ?? quakk .. manchmal haben´s sogar die Pflicht !! Und wenn wir ihnen doch
mal erlauben zu reden, dann bleiben´s stumm. Weil sie Angst haben, wir drehen ihnen den Mund im
Spieß um .. oder wie das heisst. Und ständig haben Männer´s das Gefühl, sie müssten uns ausreden
lassen, bis wir uns "ausgequatscht" haben. Ausgequatscht ! Natürlich müssen sie uns "ausquatschen"
lassen erst. So ein Blödsinn aber auch. Soll ich etwa nach 4 Stunden mitten im Gespräch aufhören ??

biba

Gesundheitsratgeber hatten wir nu - unsere SExperten kamen auch oft genug zu Wort - als nächstes
sind dann wieder mal unsere "Erziehungsexperten" dran. Das sind die, die sich ja um unsere kleinen
Puffelchen so kümmern. Unsere lieben Kinderlein - die alle Rechte haben - aber keine Pflichten ......

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 05.05.2014 um 23:07 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten
Das liebe Taschengeld

Es ist sehr wichtig, dass Eltern immer an die Auszahlung des Taschengelds denken, ohne erinnert zu
werden. Kinder sollen das Taschengeld pünktlich bekommen und zwar unabhängig davon, ob sie lieb
oder böse waren, ob sie gute oder schlechte Noten schrieben und auch unabhängig von der Sorgfalt
mit der Hausaufgaben erledigt wurden. Taschengeld ist keine Belohnung und auch keine Bestrafung.

"Man muß bei den Kindern Interesse für Geld wecken“, so Dr. Kirsten Schlegel-Matthies, Professorin
der Universität Paderborn. Besonders wichtig, um den Umgang mit Geld zu lernen ist, was den Eltern
schwer fällt : Offen über Einnahmen und Ausgabenseite des Haushaltes zu sprechen. Um ein Gespür
für Ein- und Ausgaben zu bekommen, sollten Eltern Kinder mit zum Einkauf nehmen, sie einbeziehen,
wenn größere Anschaffungen geplant sind und aus der Höhe des Gehaltes kein Geheimnis machen.
"Es wird zu wenig über Geld gesprochen, die meisten Kinder wissen nicht, was die Eltern verdienen“
hat Schlegel-Matthies festgestellt.

Ab 8 Jahren sollten Kinder zusätzlich zum Taschengeld auch ein Sparbuch bekommen. So machen Sie
erste Erfahrungen mit indirekten Geldformen und Zinsen. Größere Beträge sollten auf dem Sparbuch
eingezahlt werden. Es ist auch eine Einführung in die Buchführung. Vorschlagsliste :

4/5 Jahre - 50 Cent wöchentl. .... 6/7 Jahre - 1 bis 2 Euro wöchentl. .... 8/9 Jahre - 2 bis 3 Euro wöchentl.
10/11 Jahre - 13 bis 15 Euro monatl. .... 12/13 Jahre - 18 bis 20 Euro monatl. .... 14/15 Jahre - 23 bis 26 Euro
monatl. .... 16/17 Jahre - 32 bis 42 Euro monatl. .... ab 18 Jahre - 62 Euro monatlich




Wir kennen das ja. Immer und überall wird übertrieben .... selbst das meiste ist für uns noch zu wenig.
Man kann es aber auch untertreiben .. gugg oben. Ich bin wahrlich kein Freund von Geldgeschenken,
gut - wer arbeitslos ist .. der kann nicht viel .. aber wer gut verdient .. 50 Cent ..

Montag früh .... der große Augenblick ist gekommen. Es ist Zahltag. Das Gehalt wird fällig. Dein Kind
kommt mit groooooßen runden Kulleraugen auf Dich zu und hält erwartungsvoll die Hand auf. Gleich
muss es in den Kindergarten .... mit Taschen voller Geld - so denkt es. Im Hintergrund hast Du Musik
angemacht .. "Einzug der Gladiatoren" und Blumen stehen auf dem Tisch. Das erste Taschengeld .....
Du öffnest langsam Deine Hand und das Kind schaut .. und schaut .. und schaut nochmal genau hin ..
und sieht nix - rein garnix. Ja gut .. da liegen 50 Cent .. aber das Kind weiss auch ganz genau : Heute
ist nicht der 1. April. Der war vorigen Monat. Dein Kind ahnt schon etwas - es soll wirklich mit diesen
50 Cent auf Reisen gehen .. hinaus in die weite Welt. Ich selbst habe keine Kinder, aber ich sag Dich
was : MEIN Kind würde damit nicht mal bis zur Haustür kommen ..

Also die Grundversorgung ist erstmal gesichert, auch wenn Zeugnis voller 5-en ist. Da gibt es garnix
dran zu rütteln auch. Die Diäten bleiben. Taschengeld > keine Belohnung oder Bestrafung .. sondern
existenzielles Grundrecht eines jeden Sprösslings. Gummibärchen, Aufkleber und Luftballons soll ja
auch der dümmste kaufen können. Dazu gibbet ja das Gerld. Bestrafungen kann man anders regeln !
Zum Beispiel Entzug des "Gute-Nacht-Kusses" oder den Sonntag zum Regentag erklären .. oder so ..
Belohnung is klar >> Diätenerhöhung.

Ganz wichtig : Einnahmen- & Ausgaben offenlegen. Gugg oben - Experte sagt !! Lohnzettel vor dem
Kind hinlegen. Ab 8 Jahre Sparbuch anlegen !! Ich weiss zwar nicht, was es bei 2 Euro wöchentlich zu
sparen gibt .. aber Experte sagt. Das meiste kostet eh 1,99- € .. ok .. den 1 Cent dann aufs Sparbuch ..
So lernt es auch schon die Buchführung bissl kennen ..


biba

Ein Hedge-Fond-Boss verdient etwa 7 Millionen Dollar .. am Tag !!! .. ist wahr - gibt es.
Ein 5 Jahre altes Kind bekommt 50 Cent Taschengeld die Woche ..
LMAA


biba

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 09.05.2014 um 13:34 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

"Experten" - gibt solche und solche, wie auch schlaue und dumme Menschen gibt. Der dumme Bauer
kann Brot backen - der schlaue Professor nicht. Die dummen schlagen Gesetze vor und die schlauen
geben Ratschläge. Mehr dazu in mein schlauen Kommentar am Schluss. Jetzt erstmal zum Thema ..
Die meiste Arbeit wird ja noch mit der Hand verrichtet. Wer selbst beide Hände voll zu tun hat, lässt
halt andere "arbeiten". Oder wer keine Zeit hat oder wer grad ausruhen möchte .. wer tagein .. tagaus
seinen Job mit der Hand verrichtet, weiss das. Man möchte auch einmal ausruhen, sich fallen lassen.
Sollen andere doch mal diese anstrengende Arbeit übernehmen, dann wissen sie mal, wie mühevoll
das ist. Wenn man sich plagt .. schwitzt .. ... ich rede immer noch von der Arbeit - also büdde ..

Zum Glück haben wir "Experten". Ich habe folgenden Beitrag der Zeitschrift "Mädchen" entnommen.
Diese Zeitschrift können auch 10- .. 11- .. und 12-jährige Mädchen und Jungen kaufen. Auch 8-jährige ..
Dort steht haarklein und bis in das allerkleinste Detail beschrieben, wie so was funktioniert. Unsere
Moralwächter haben ganze Arbeit geleistet. Nix kann schief gehen auch. Gelernt ist gelernt .. gelle ?
Mit viel "Fingerspitzengefühl" haben´s die "Sache" wieder "fest im Griff" gehabt .. diese "Experten" ..

Ich habe der Zeitschrift "Mädchen" einen Pokal gewidmet > "Das goldene Händchen" ( siehe Bild ).
Jedes Jahr am 30. Februar findet da in der Redaktion das "Preiswichsen um die goldene Eichel" statt.
Die Gewinnerin bekommt das "goldene Händchen" - der Gewinner bekommt die "goldene Eichel".
Beiden wird am Schluss das goldene Fettlaken überreicht. .. Bettlaken !!! ~Entschuldigung~




Dein Freund und du kommt euch näher und ihr wollt mehr ausprobieren als nur schmusen, knutschen
und kuscheln ? Wenn du dein Freund mit der Hand zum Orgasmus bringst, macht ihr „Heavy Petting“.
Du bist dir unsicher, wie und wo du dein Freund anfassen sollst ? Keine Sorge, falsch machen kannst
du nichts und erlaubt ist alles, was gefällt. Wir zeigen dir die Do's and Dont's eines „Handjobs“.
Eins garantieren wir dir, dein Freund wird begeistert sein !

Wie geht eigentlich so ein "Handjob" und was kann schief laufen ? Worauf soll man achten und was
vermeiden ? Wir verraten es dir ! Mach dich auf die Pirsch ! Jungs sind besonders lustempfindlich am
Penis. Am besten du arbeitest dich langsam von den Oberschenkeln bis zur „Mitte“ vor, .. er wird die
Erregung kaum noch aushalten. Es gibt zwei Arten, Jungs mit der Hand zum Orgasmus zu bringen >>
Entweder trocken oder feucht. Bei einem feuchten "Handjob" kann man Hilfsmittel wie Gleitgel oder
Spucke zur Hilfe nehmen.

Bei der trockenen Variante legt man ein bis zwei Finger um den Penis. Mit reibenden Bewegungen
die Vorhaut rauf und runter schieben. Die Lust entsteht, wenn sich die Finger über das empfindliche
Frenulum bewegen. Bei der feuchten Variation die Hand mit Gleitcreme oder Spucke um den Penis
legen. Die Feuchtigkeit sorgt dafür, dass die Hand geschmeidig über die Penis - Oberfläche rutscht.
So lassen sich Eichel und Schaft stimulieren, ohne die Vorhaut nach oben und unten zu bewegen.

Vorsicht ! Wichtig ist, dass du deinen Arm gleichmäßig und nicht ruckartig bewegst. Den Penis nicht
knicken und biegen ! Mach es dir gemütlich. Für die richtige Position legst du dich am besten neben
deinen Freund. Lass dir zeigen, wie er sich anfasst, wenn er masturbiert, so verhinderst du ... zu hoch
oder tief anzufassen. Die Vorhaut ist nur begrenzt dehnbar und könnte sonst zu straff gezogen sein.

Achte auf die Reaktionen deines Schatz oder redet darüber, was euch jeweils besonders gut gefällt.
Jeder Junge ist unterschiedlich : Du wirst erstaunt sein, wie fest du seinen Penis zusammen drücken
kannst und es sich für ihn noch angenehm anfühlt. Frage deinen Schatz, wie er es am liebsten mag.
Das erspart dir Fehler und beschert ihm ein schönes Erlebnis !

Kurz vor dem Ziel .. das Ende naht !
Schöner fühlt es sich für ihn an, wenn du nicht abrupt aufhörst ihn zu stimulieren, sobald er kommt.
Führe die Bewegung noch ein bisschen fort. Wohin mit seinem Erfolg ? Entweder du lässt deinen
Freund in die Hand ejakulieren oder er spritzt es auf den Bauch. Danach kann man alles einfach mit
dem Taschentuch wegwischen.

Happy End

[ Quelle : Zeitschrift "Mädchen" ( Mai 2014 ) ]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurz vor dem Ziel .. hechel .. das Ende naht ! .. freu .. war klar
Experten sagen : "Erstma in die Hände spucken und sich gemütlich machen .." - gugg, oben steht´s ..
Da sitzen sie sich nun gegenüber die Experten ... diese Studierten. Womöglich noch an einem Tisch.
Der eine arbeitet Gesetze aus, dass man Kinder in Zukunft nicht mehr auf Spielplätzen, an Stränden,
in der Sauna, vor der Schule und sonstwo fotografieren darf - der andere erklärt den klein Mädchen,
wie sie dem Nachbarsjungen am besten einen r.... jaja .. Man könnte meinen, man wär im Irrenhaus.

Und hat sie das Ding erstmal in der einen Hand .. muss sie auch schon mit der anderen Hand sofort
im Fremdwörterbuch nachschauen unter "Frenulum" ( gugg oben ). Wie chin. Bedienungsanleitung",
sie darf ihn zusammendrücken ... aber Vorsicht : nicht biegen und schon garnicht knicken !! Und mit
einem Ruck schon mal garnicht. Vorsichtig mit 2 Fingern erstmal vortasten .. gugg oben - Experten ..
Und bevor es ans Werk geht : jetz wird erstma in die Hände gespuckt .. wie so Bauarbeiter halt auch.

Erste mal ? Macht nix. Fragen .. immer wieder fragen .. auch zwischendurch mal. Wer nicht fragen tut
bleibt dumm. Darüber reden .. immer wieder reden. OK .. wenn sie zuviel quasselt dabei, da wird sie
irgendwann nur noch die Hälfte in der Hand haben .. oder ein Drittel .. oder garnix mehr .. oder so ...
Jedenfalls isser begeistert. Schönes Erlebnis. Begeistert. Mit Garantie von Experten .. gugg oben.

Das Ende naht. Zum Endspurt gehts jetz. Heisst : sich nochmal so richtig krumm machen. Auf kurze
Strecken sind die jungen Hüpper ja noch recht schnell. Jetz ganz genau auf den großen Zeh achten,
gleich ist es geschafft. Die Jugend hat ja alles im Griff .. zumindest Sie heute erstmal .. Aufgepasst !!
Er bekommt spitze Nase .. unter der Decke kommt ein Schwarm Fliegen hervor .. .. jetz aber ..

Während er in aller Ruhe seine Gedanken ordnet, da ist sie schon mit dem Wischmob unterwegs ..
laut Bedienungsanleitung von diese "Experten" ..
Jajaja ... wer ernten will, muss halt auch kräftig am Stamm schütteln. Sagte Frau Holle - nicht ich !!

Das war´s ... biba

Maaan maan man ... was für ein stundenlanges Geschrei vorher .. wegen 2 Troppen ... omg

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 16.05.2014 um 12:15 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Heute wieder Tipps für die Frauen. Wertvolle Tipps von "Expertin" natürlich. Heute lasse ich mal eine
zu Wort kommen, die als "Flirtcoach und Kommunikationstrainerin" in Berlin arbeitet. Schon an diese
kluge Berufsbezeichnung seht ihr ja, das es was seriöses ist auch. Wie man die Zügel straff hält und
so weiter. Nein nein .. geht nich um Hundezucht - geht um was anderes. "Expertin" erklärt genau, wie
lang so Leine sein muss .. auch mal lockern .. und so paar Details.



Männer brauchen Grenzen. Oft ist eine klare Ansage besser, als ständig um den heißen Brei herum
zu reden. Ähnlich wie bei Kindern : Wenn sie keine Grenzen kennen, tanzen sie ihren Eltern auf der
Nase herum. Das Gleiche gilt für Männer : Lässt man sie zu viel an der langen Leine laufen, schadet
es der Beziehung. Die Rollenverteilung ist anders als zwischen Erziehungsberechtigte und Zögling.
Dennoch sind auch hier klare Ansagen notwendig.

"Für einen Mann ist es wichtig, seine Grenzen zu kennen", so Julia Mattes, die als Flirtcoach und als
Kommunikationstrainerin in Berlin arbeitet. Dabei handelt es sich nicht um Vorschriften, die von der
Frau diktiert werden. Die Grenzen sollen zusammen ausgehandelt und einvernehmlich beschlossen
werden. Wie diese festgelegte Grenze konkret aussieht, ist individuell unterschiedlich. Viele Paare
vereinbaren feste Regeln. Sinnvoll ist es, Regeln für den Umgang mit dem Geld festzulegen. Wenn
Männer Hobbys pflegen, sollte klargestellt sein, dass noch genug Raum für die Partnerschaft bleibt.
Eine solche Abmachung erspart spätere Diskussionen und Ärger.

Das Männer klare Ansagen brauchen, liegt daran, dass beide unterschiedlich kommunizieren. "Sie
sprechen unterschiedliche Sprachen", Frauen sprechen gerne durch die Blume - Männer brauchen
klare Worte." Zwischen den Zeilen zu lesen oder Andeutungen verstehen, fällt ihnen sehr schwer.
"Je genauer und konkreter sie es sagt, desto größer die Chance, auch das Richtige zu bekommen."

Dem Partner Grenzen zu setzen, heißt nicht, ihn zurechtzubiegen. "Einseitige Erziehung à la Mama
ist von vornherein zum Scheitern verurteilt". Besser - dem Mann klare Ansagen zu machen und ihn
an die festgelegten Grenzen zu erinnern und bei den Entwicklungsschritten zu unterstützen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.. nicht vergessen : klare Ansage machen immer ..

Wie großzügig von diese Flirtcoach, gelle ? Da darf der Mann sogar sich Farbe aussuchen von Band
von Hals wo Leine heisst. Als erstes natürlich Regel wo Geld verbleibt, festlegen. Sinnvoll - sagt ja
"Expertin" selbst. Monat gearbeitet - dann darf er sich das verdiente Häufchen nochmal ansehen ..
und schwupp .. isses da wo´s hingehört - bei Frauchen nämlich. Und von da aus landets meist beim
Frisör oder im Kosmetikstudio. Natürlich bekommt er auch ein paar Silberlinge für sein Hobby ..

"Männer und Frauen sprechen ja unterschiedliche Sprachen" ( gugg oben ). Ist mir noch garnicht so
aufgefallen. Bis jetzt hab ich mein Pischi immer verstanden .. auch wenn mir manches mal spanisch
vorkam. Von anderen Fremdsprachen möcht ich jetz nicht reden - das artet wieder aus. Also büdde.

Die Männers bei ihre kleinen Entwicklungsschritte immer unterstützen ... oben stehts. Jeder kleine
Schritt vorwärts ist ein kleiner Erfolg. Zwischendurch immer mal zeigen wo Grenze ist und Richtung
vorgeben. Loben. Irgendwann wird vielleicht sogar ein zweites Hobby genehmigt. Eines ..... wo kein
Geld kostet natürlich. Zwischen die Zeilen lesen können sie nicht, Andeutungen verstehen sie nicht,
da kannst reden wie Du willst. Expertin sagt. Selbst Wink mit Zaunpfahl übersehen´s - klare Ansage
sollst machen. Je deutlicher, genauer und konkreter .. um so mehr Glück wirst haben.

Damit verdienen´s nun ihr Geld. "Kommunikationsexpertin". Erst dachte ich, wär so Expertin von IT
von Fachmesse oder sowas. "Kommunikationstrainerin" und "Flirtcoach" .. wie klug sich das anhört.
Studiert wahrscheinlich. Mein Gott .. die armen Schnarchnasen früher .. wie haben die das überlebt
nur ohne diese Experten ?? Und nun sind´s garnicht mehr wegzudenken aus Alltagsleben.

biba

Ich brauch jetzt erstmal einen Kaffee .. .. Piiiischiiiiiiiiiiiii ..

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 24.05.2014 um 23:02 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Unsere "Expertin" da oben im letzten Beitrag hatte nun viele kluge Ratschläge für die Frau von heute.
Die Frauen sind nun um vieles schlauer als vorher. Und die Männer´s ?? Die schauen jetzt bedröppelt
drein ..... wie vorher auch. So gehts nicht ! Deshalb an dieser Stelle und in diesem Beitrag viele kluge
Ratschläge - natürlich wieder von die "Experten" - ... diesmal für die Männer´s. Wenn´s sich das alles
genau durchlesen und sich zur Hälfte dran halten, sind´s am Ende dann der perfekte Liebhaber auch
für jede Frau wo sich alle 10 Finger ableckt. Ich meine Finger !!! ..also büdde




Der perfekte Liebhaber

Eigenständigkeit
Er traut sich, zu widersprechen, wenn Sie über Politik dirkutiert, ohne eine Weltanschauung daraus zu
machen. Er ist unkündbar - und er akzeptiert und schätzt Ihre Eigenständigkeit.

Großzügigkeit
Ein guten Liebhaber erkennt man an seiner selbstverständlichen Generosität. Er überlässt Ihr gerne
sein Plätzchen neben der Espressotasse und spendiert ein Glas Champagner zum Menü-Abschluss.

Bescheidenheit
Er sollte Ihre Vorzüge wahrnehmen - und nicht mit seiner DVD-Sammlung, dem Blackberry oder dem
neuen Auto protzen. Er sollte darauf achten, dass er weniger als 30 Minuten redet.

Jungenhaftigkeit
Wenn Er für Robbie Williams oder Albert Einstein schwärmt .. weiß Sie auch das "Kind im Manne" zu
schätzen. Diesem Mann sitzt der Schalk im Nacken. Er hat sich trotz seines Talents und Erfolges die
spielerischen Eigenschaften des kreativen Lebensstils erhalten. Ein richtiger Mann ist er ... wenn er
diesen Teil seiner Persönlichkeit nicht versteckt.

Kommunikativ
Ein Mann, der gut und gerne kommuniziert, der liebt auch gut und gerne mit Haut und Haaren.

Lebenslust
Muttersöhnchen und ewige Bedenkenträger, die nie kapieren, dass das Leben schön und gefährlich
ist, können sich nicht locker machen.

Das richtige Näschen
Er sollte einen guten Riecher für No´s haben : Fragt er sie nach ihrem Alter, Gewicht und danach, ob
sie eine echte Blondine ist, .. dann hängt seine unsensible Nase im Fettnapf.

Wiedersehen
Ein Gentleman genießt und ist diskret – aber Ihr gegenüber schweigt er nicht, sondern ruft an - am
nächsten Tag - ganz egal, ob es ein Wiedersehen gibt oder nicht.

Vollversion statt Koseform
Als gutes Omen gilt, wenn er auch Kleinigkeiten seine Aufmerksamkeit widmet. Er nennt Sie beim
vollen Vornamen Mette-Marie-Louise, auch wenn Metti oder Schatzi einfacher wäre.

Er schmiert Ihnen eine
Krempelst Du die blütenweißen Ärmel Deines Hemdes hoch und schmiert Ihr ein Butterbrot ... weil
Ihr Magen knurrt ? Besser kann es nicht kommen für Deine Liebste.

Humor
Du hast ein Lachmuskel mehr als andere Männer und lacht nicht lauthals über seine eigenen Witze.

Geschick
Du kannst ein Geschenk einpacken, ohne dass es aussieht wie ein gebrauchtes Windelpaket.

Florales Basiswissen
Du kannst Rosen von Tulpen unterscheiden und weißt, dass Ihre Lieblingsblumen Nelken sind.

Er teilt sein Spielzeug
Du hat kein Problem damit, ihr Deinen neuen Porsche oder den neuen Geländewagen zu leihen.

Leckerschmecker
Du schlemmerst gerne – gefüllte Rouladen, Kartoffeleintopf, Palatschinken und selbst gemachte
Reibekuchen. Leckerschmecker sind allgemein auch gute Liebhaber.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



War klar, dass das natürlich ganz oben anpreisen : "Großzügigkeit". Guter Liebhaber ist er halt, wenn
er Spendierhosen anhat. Ausser Geld ist da nix drin in die Hose - macht nix. Hauptsache spendabel.
Er traut sich zu widersprechen !! Das soll ein guter Liebhaber sein ?? Mir widersprechen ?? Ja .. sind´s
denn jetzt ganz und gar närrisch geworden, diese "Experten" ? Mir .. wo ich doch sowieso alles auch
besser weiß. Da gibt Minuspunkt von mir. Widersprechen geht schon mal garnicht ..

"Bescheidenheit" .. das ist das, was meinen Pischi auszeichnet. Das schätze ich auch so sehr an ihm.
Er trägt die Hosen von mein Vorgängern. Essen tut er, was ich ihm vorsetze. Rauchen tut er heimlich.
Und er redet auch nicht länger als 30 Min. ... nie länger als 15 Min. .. nie länger als 2 Min. .. eigentlich
redet er garnicht. Ein guter Liebhaber .. Vorbild für jeden. Bescheidenheit per exellencé ..

Das "Kind im Manne". Kennen wir das nicht alle ein wenig ? Wenn´s mit strahlenden Augen vor ihren
kleinen Matchbox-Autos sitzen ... "brumm brumm" ... versunken in ihrer kleinen Welt voller Porsche´s
und Ferrari´s. Oder mit der Kelle in der Hand diese kleine Lokomotive anhalten, die da auf der Platte
hin- und her huscht .. und laut in die Trillerpfeife reinpusten mit dicke Backen. Oder wenn´s Stunden
lang von der Haifischjagd erzählen und Abends 2 Sprotten mitbringen vom Angeln. Lassen wir sie ....

Ein Mann, der viel kommuniziert, ist auch ein guter Liebhaber. Gugg oben. Weiße Bescheid also da ..
Schreibt einer viel im Chat, ist er kommunikativ .. quasi ein guter Liebhaber. Dranbleiben !! Nicht aus
den Augen verlieren büdde ! Man muss ja nicht gleich .. aber vormerken für später halt. Und richtige
Nase sollte er schon haben - stümmt. Und nicht da reinstecken, wo sie nicht hingehört .. ich mein ..
nicht da reinstecken, wo ihm nix angeht. So mein ich.

Anrufen ist auch ok, wenns kein Schweinskram grade ist. Man will ja wissen, ob man gut war, gelle ?
So kleines Kompliment wär nich schlecht. Stümmt. Oder wie man bei nächstes mal besser machen
kann ... oder so. Und das mit die Kosenamen ... na ja. Ich höre lieber mein Kosenamen. Der ist zwar
fünf mal länger als mein richtiger Name .. egal - ich hör ihn halt gerne .. basta.

Hunger macht böse. Mein Pischi weiß das. Deswegen steht auch immer was zu essen bereit. Egal,
wo ich bin - ein Häppchen ist immer greifbar in der Nähe. Eine Waage habe ich nicht - brauche ich
nicht - will ich nicht ! Und wenn ein Mann einen Muskel mehr hat, dass ist doch super. Der perfekte
Liebhaber ! ..achso, .. Lachmuskel, lese ich grad oben. .. ok .. nächste Thema ..

"Geschicklichkeit" .. A und O. Fingespitzengefühl sollte er schon haben. Also mit Sachen umgehen
können, die für uns selbstverständlich sind. Also umständlich sind. ..jajaaa doch .. nächstes Thema ..

"Orales Grundwissen" .. "Floooooooorales Grundwissen" .. ~Entschuldigung~
Natürlich sollte er auch Löwenmaul von Löwenzahn unterscheiden können oder Unkraut von Rosen.
Und das er mir auch mal den Porsche oder den Ferrari oder den Geländewagen gibt - super. Bessere
Liebhaber gibt nicht. Sein bestes Stück überlässt er seiner Geliebten ..... legt es quasi in ihre Hände.
Also das zweitbeste Stück - das Auto. So meine ich. Ich durfte sogar den neuen "Maybach" von mein
Pischi abholen und fahren. Also ich habe es versucht .. sagen wir so. ... hmm ... Danach habe ich ihm
erklärt, dass Radfahren sowieso viel gesünder ist ..

Zum Schluß das "Leckermäulchen". Daran erkennt man ja auch einen guten Liebhaber .. wenn er sich
nach dem Menü alle 10 Finger ableckt. Oder sich einen guten Tropfen auf der Zunge zergehen lässt.
Wenn es ihm danach gemundelt hat und er nach mehr verlangt. Daran erkennt man den Gourmet ..
Er mag eben gerne selbstgemachtes. Ich mache es selbst und mein Pischi darf das Ergebnis meiner
Bemühungen als Gaumenfreude genießen. Mein Lohn sind seine strahlenden, glücklichen Augen ..
~Was schielt ihr schon wieder zwischen den Zeilen rum ? .. hmm .. ich red immer noch vom Essen~


biba

Das waren wieder unsere "Experten" da oben, diesmal in Sachen "Liebhaber". Ein Punkt haben´s da
natürlich ausgelassen - den wichtigsten. Was nützt diese ganze Großzügigkeit und Bescheidenheit
und Freizügigkeit und der richtige Riechkolben, wenn nicht .. tja .. das fehlt halt da oben .. Irgendwie
müsste da doch was stehen von. Da steht aber nix. Es steht garnix. Nix steht. Vielleicht brauch auch
nix stehen. Versteh ich nicht .. Sonst steht doch überall was .. hmm ..


biba

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 30.05.2014 um 11:11 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten

Gibt Geheimnisse, wo der Partner nix wissen braucht. Musst ihm nix sagen von. "Experten" sagen es.
Geht ihm nix an, manche Dinge. 10 Dinge, die er nicht wissen muss. "Experten" haben diese 10 Dinge
zusammengetragen für Euch. Ich schreib sie nur hier rein .. damit ihr halt Bescheid wisst auch, wo der
Partner oder die Partnerin Nase nicht reinstecken sollte. Können alles essen - aber nich alles wissen.

Ich sag´s halt nur. Falls Euch mal jemand fragt nach irgendetwas, könnt ihr immer in aller Seelenruhe
auf das Forum hier verweisen. Expertentipps !! Also was amtliches quasi. Wie solch amtliches Siegel.
Da es auch noch von mir kommt, ist es ja fast schon Gesetz. Seriöser geht´s schon nicht. Also bitte ..




Finanzen
Ob Sie viele Schulden haben oder in Geld schwimmen, ist für Ihre neue Beziehung unerheblich. Sie
sollten am Anfang das Thema Geld garnicht thematisieren. Schließlich wollen Sie ihre neue Flamme
weder abschrecken, noch Interesse wecken, dass auf den Geldbeutel abzielt.

Spleens
Sie haben schon zahlreichen herumstreunenden Katzen ein Zuhause geboten .. und sie sammeln mit
Leidenschaft Stoff-Teddys in allen Größen ? Dann sollten Sie sich bewusst machen, dass nicht jeder
Ihre Leidenschaften teilt und sogar abgeschreckt werden könnte. Am Anfang einer Beziehung sollte
der neue Partner nicht die schrägen Seiten an Ihnen kennen. Geben Sie ihm Zeit, Ihre Persönlichkeit
zu entdecken und weihen Sie ihn dann behutsam in alles ein. Die Wahrscheinlichkeit, dass er Sie so
nimmt, wie Sie sind, ist auf diese Weise größer.

Ex-Partenr
Wieviel Beziehungen Sie hatten oder mit wie vielen Personen Sie im Bett waren, sollten Sie für sich
behalten. Schließlich kennen Sie Ihren neuen Partner nicht genau und können nicht abschätzen, wie
er auf Ihre Offenbarungen reagiert. Möglicherweise sieht er Sie plötzlich in einem ganz andern Licht
oder fühlt sich aufgrund anderer Moralvorstellungen verletzt.

Sexuelle Vorlieben
Ähnlich ist es mit sexuellen Vorlieben. Lernen Sie sich erst mal richtig kennen und werden vertraut
miteinander. Genießen Sie unbefangen und unbeschwert die Sexualität. Gerade am Anfang .. wenn
alles noch neu ist, gibt es viel zu entdecken. So lernen Sie und ihr neuer Partner auf spielerische Art,
was dem andern gefällt und was nicht. Später gehen Sie ein Schritt weiter und tragen ihre Wünsche
an den Partner heran. Die Basis ist gegenseitiges Vertrauen. Das muss erst mal aufgebaut werden.

Krankenakte
Verdauungsprobleme, Zahnfleischbluten und andere Wehwehchen - kein Thema für frisch Verliebte.
Schweben Sie erst auf Wolke sieben .. bevor Sie den Partner mit ihrer Krankenakte vertraut machen.
Krankheiten, die sich auf die Partnerschaft auswirken - darüber sollten Sie reden.

Familienprobleme
Zoff mit der Mutter - die Arbeitslosigkeit der Schwester oder Alkoholprobleme des Onkels sollen Sie
besser für sich behalten, auch wenn diese Themen Sie belasten. Schließlich befinden Sie sich in der
"Kennenlernphase". Zunächst sollte sich Ihr neuer Partner erst einmal ganz vorurteilsfrei ein Bild von
Ihrer Familie machen, bevor Sie ihn mit negativen Details zuschütten.

Spionage
Sie haben ihrer Flamme schon mal heimlich auf Facebook und Google ausspioniert und auf diese Art
interessante Details erfahren ? Dann sollten Sie die besser für sich behalten. Stellen Sie sich vor, Ihr
Partner würde das Gleiche tun. Sie hätten da sicherlich ein komisches Gefühl dabei und würden sich
fragen, warum er sich nicht auf direktem Weg informiert.

Single-Zeit
Dass Sie eine lange Zeit nach einer neuen Beziehung gesucht haben und dabei von Einsamkeit und
Selbstzweifeln heimgesucht wurden, braucht der neue Partner nicht zu wissen. Für ihn sind Sie in der
Verliebtheitsphase perfekt. Dieses Bild wollen Sie doch nicht dadurch zerstören .. indem Sie ihm vor
Augen halten, dass Sie noch bis vor kurzem ein Häufchen Elend waren.

Unterwäsche
Sie lieben ausgeleierte Unterhosen, um den Bauch zu kaschieren ? Da sollten Sie diese Info für sich
behalten und Ihre Gewohnheit pflegen, wenn Sie allein sind. Ihr neuer Partner ist gerade Feuer und
Flamme für Sie und bemüht sich, für Sie attraktiv zu sein.

Peinlichkeiten
Das Sie einen Idiotentest machen mussten, um durch die Fahrprüfung zu kommen hat die neue Liebe
ebenso wenig zu interessieren wie das Sie in volltrunkenem Zustand in der Pfütze ausgerutscht sind.
Wenn man sich besser kennt .. dann kann man über solche peinlichen Episoden gemeinsam lachen.
Am Anfang sollte man sich von seiner Schokoladenseite zeigen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Nix muss der Partenr wissen. Rein garnix !! Vorname und eventuell Geburtsdatum - und da auch nicht
das Jahr, sondern nur den Tag ( wegen die Geschenke ). Ein weisses Blatt sollst Du sein - unbefleckt.
Auf Wolke 7 kommst dahergeschwebt .. immer von die Schokoladenseite zeigen. "Experten" sagen !!
Den ganzen Schnickschnack von Kummer, Familie, Schulden, Krankheiten, Ex-Partnern, Finanzen und
so komische sexuelle Phantasien kannst stecken lassen. Kommt später sowieso alles raus. Also ..

Schulden ohne Ende - an den meisten Geräten klebt eh der "Kuckuck", sogar das P-Konto gepfändet,
Unterhaltszahlungen an 8 Kinder, Autokredit, Mietrückstände, Strom abgestellt, Geld vom Betreuer ..
u.s.w. .... das alles geht Dein Partner feuchten Kehricht an. Soll sich um sein eigenen Kram kümmern.
Sowas mußt ihn nicht auf Nase binden. Später wird er sowieso guggen wie so Schaf. Aber erstmal ist
das Thema "tabu". Glückseligkeit ist angesagt. Mit Kulleraugen aus rosarote Brille schauen - so isses.
Wer nach Geld fragt, hat selber keines .. also sei bissl vorsichtig ..

Und die Spleens von Dein Partner ... ja, mein Gott auch .. wir haben doch alle mal so verrückte Ideen.
Der eine interessiert sich eben für das Geschlechtsleben der Weinbergschnecken auf kalkhaltigem
Muschelboden ... der andere züchtet Teppichläuse ... ein dritter sammelt defekte Waschmaschinen ..
jemand schnuppert an gebrauchten Unterzeug´s - so hat jeder vielleicht seine kleinen Macken auch.

Ex-Partner. Na, da verbietet sich wohl jede Frage von selbst. Wenn man sich jedem Ex-Partner auch
nur 10 Minuten Gesprächszeit widmen würde .. da hätt man ja Wochen zum quasseln. Das lassen wir
mal fein sein. Da stimm ich mit den Experten überein. Und überhaupt : Man kann sich auch nicht alle
merken. Ist doch so. Aus der Nachbarschaft die alle - ja .... vielleicht noch die 2 Straßen weiter. Aber
dann ist vorbei mit die Herrlichkeit. So Hirn ist kein Computer. Wenn ich was wissen will, da frag ich
die Nachbarin. Die kennt die alle. Sagt sie jedenfalls jedem ..

Bei die sexuellen Vorlieben .. da sein wir alle so bissl schweigsam auch. Das ist auch gut. Schließlich
muss ja auch nicht jeder Hansel und jede Liesel wissen ... was wir so heimlich mögen. Der eine trägt
gerne Damenschlüpper .. sie hält gerne die Reitpeitsche in der Hand .. ein anderer kauft Windeln ...
manche fahren nackich Auto .. manche treiben´s im Kornfeld .. andere sogar zu Hause .. so hat jeder
halt seine Vorlieben. Den Partner einfach ansprechen drauf ( Experte sagt - gugg oben !! ) dann wird
das auch was. Vielleicht lernst da sogar mehr wie 2 Stellungen kennen. Möglich is alles. Kannst auch
Pech haben und Frühstücksei landet bei Dir auf Kopf .. aber wenigstens hast es gesagt ..

Die Krankenakte kennt ja nun schon jeder. Das Amt, Dein Arbeitgeber, die Krankenkasse sowieso ..
jeder kennt sie. Ausser Du selbst natürlich nicht .. und der Partner halt. Der muss ja auch nix wissen
von diese ganzen Entzugskuren und wo diese ewige dauernde Furzerei herkommt. Welcher Partner
will schon Deine Leberwerte wissen ? ..na bitte. Und diese dauernden Geschlechtskrankheiten, die
sind schon Jahre her. Interessiert auch keinen. Das Du vielleicht Alzheimer hast, dass weißt Du doch
eh nicht. Also wozu die Fragerei danach. Ich kenn niemanden, der weiß, dass er was vergessen hat.
Und später, wenn ihr mal zusammen seid, lernt er oder sie doch sowieso alle Krankheiten kennen ..
wenn Dich der Partner zu jedem Arzttermin begleiten muss.

Die Familie von Dein Partner hat Dich nix zu interessieren. Umgekehrt genauso. Schließlich willst ja
nicht die bucklige Verwandtschaft heiraten, .. sondern Dein lieben Hasischmatzi. Die streitsüchtige
Schwiegermutter werden´s noch früh genug kennenlernen. Das hat keine Eile. Und Schwiegervater
siehst dann auch 1 mal in Monat, wenn´s ihn besuchst in Landshut. In 3 Jahren siehst ihn dann auch
täglich. Die Schwägerin, die das geborgte Geld nie zurückgibt, lernst auch kennen. Machen kannst
aber nix - Familie halt jetzt. Oma und Opa von Dein Partner müssen täglich gepflegt werden noch ..
die darfst jetz auch bald in Arme schließen. Und selbst hat man vielleicht genug Probleme mit seine
eigene Familie - da kommt schon etwas an Stress zusammen die nächsten Jahre. Doch erst einmal :
Die bis dahin verbleibenden Tage glücklich sein. Lachen, tanzen, sich verliebt in die Augen schauen
und auf Wattekügelchen sitzen. Ein Loch in die Mütze kannst Dich später immer noch ärgern, wenn
die bucklige Verwandtschaft jeden Tag unangemeldet zum Essen erscheint ..

Spionage !! Was für ein dummes Wort. Können´s nicht einfach "Neugier" sagen, .... diese Schlurchis
von Experten. Bloß weil ich auf Facebook, Google, WKW und in allen anderen sozialen Netzwerken
so bissl rumstocher, bin ich doch kein Spion. Neugierig halt .. ~zugeb~. Mehr aber nicht. So wie alle
andern ja auch. Eigentlich interessiert mich nur die Haarfarbe - mehr nicht. Ich schwör. Ja gut ... paar
unwichtige Details noch und so Zeugs drum und dran. Aber es geht mich nix an, sagen die Experten
ja. Vielleicht haben sie recht. Ich gelobe Besserung ..

Muss !! Unbedingt muß der Mensch einen Partner haben. Ohne geht eben nicht. Wer sagt uns das ?
Natürlich die "Experten". Sonst bin ich ja ein Häufchen Elend - ohne !! Ich kenne aber viele, die sind
gerade deswegen ein Häufchen Elend, .. WEIL sie einen Partner haben. Wollen´s mir doch wahrlich
einen Partner aufschwatzen, diese Neunmalklugen. Eines der wenigen privaten Dinge, die ich Euch
mal verrat : > Ich bin und bleibe solo. Jedes Essen schmeckt - ich parke nie falsch ein - ich muss nie
um ein TV-Programm streiten - ich brauche nie ein Bier im Kühlschrank - niemand schnarcht - keiner
drängelt morgens an der Badtür - die Bude ist nie voll Qualm ... und noch viele 1000 kleine Dinge ...
Wer möchte - nix dagegen, wer es nicht aushält ohne - bitte, der soll sich einen suchen. Dann doch
lieber eine richtige Freundschaft .. die hält ein Leben lang. Ich weiss, wovon ich spreche .. Wie eine
alte deutsche Eiche halt. Ja gut .. da kann auch schon mal der Blitz einschlagen .. :-) .. aber das muss
dann schon ein gewaltiges Gewitter sein .. ;-) .. mit Tsunami und Erdbeben hintendran ..

Was gehen die "Experten" überhaupt meine Schlüpper und die Unterhosen anderer Leute an ? hmm
Als wenn´s nix besseres zu tun haben .. als andern unter die Röcke zu schauen. Manch einer hat halt
so seine Vorlieben und Macken. Je länger man ein Kleidungsstück trägt um so besser passt es doch.
Nach 1 Woche sitzt es wie "angegossen". Na ok, wenn dann der Kater neben Dir grundlos einschläft,
da solltest dann doch wechseln. Aber im Grunde genommen geht das keinen was an. Stimmt ..

Was soll denn schon peinlich sein in einer Partnerschaft ? Nix auch. Der eine lacht da laut und seine
Zähne liegen noch im Glas ... der andere lässt einen ziehen nach dem Kümmeleintopf ... der nächste
versucht schon seit 30 Min. etwas aus der Nase zu bekommen ... jemand hat sein Geld vergessen im
Lokal nach dem Schlemmerle ... und der Partner bekommt ihn ████ ████ ... das sind halt alles so
Dinge, die passieren mal. Da gewöhnt sich der Partner schnell dran. Selbst hat man ja auch Macken.
Da soll der andere auch drüber wegsehen. Also bitte. Und wenn beide eine Macke haben, ist das ja
noch besser. Vielleicht ergänzt man sich sogar.




Als wenn wir das nicht alles selbst wüssten, was uns die "Experten" von die Akademie weismachen
wollen da. Natürlich fragt man nicht vorher und ist unentwegt neugierig. Aber wie sieht es denn im
realen Leben aus ? Man liebt sich ja ganz dolle und lebt die nächsten 100 Jahre auf Schmalkost, weil
der Partner arbeitslos ist. Nein nein .. in 90 % der Fälle wird auf´s Konto geschielt - so isses !! Nicht
anders. Verlotterte Familienverhältnisse interessieren nicht ? Oh doch. Ein ständig kranker Partner.
Das ist nicht wichtig ?? Eifersucht nicht wichtig ? Schulden nicht wichtig ? Das alles wollen wir doch
wissen !! Wie die und das da oben weismachen wollen - da sollst Du ja garnix wissen !! Spätestens
nach 3 Tagen spitzt man die Ohren .. wenn es etwas ernstes werden soll. Später .. später. Ja, später
ist es zu spät. Da sagt man sich dann : "Hätte ich mal früher ..." Das sind mich vielleicht paar Nasen.

So abstrakt, wie ich es beschrieben habe, ist es vielleicht nicht immer .... aber es kommt dem nahe.
SO sieht die Realität aus. "Experten"-Ratschläge .... da kannst auch im Kaffeesatz lesen.


biba

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 08.06.2014 um 19:31 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten
Teil 1
Heute kommen mal keine "Experten" oder die studierten Fachleut zu Wort - heut redet mal das Volk.
Hab ich mich für Euch ganz unauffällig unter das gemeine Volk gemischt und habe sie mal belauscht.
War ich auf Seiten unterwegs, wo sie reden über Partner wo alles an ihnen nervt. Habe ich natürlich
gleich aufgeschnappt und in Datei gesteckt. Nervensägen ... Frauen und Männer. Werden also zwei
Beiträge. Lest Euch das durch ... so vermeidet ihr Fehler und macht es diesen Schlurchis nicht nach.
Und wie die Natur es nun mal vorgesehen hat : >> die Männer zuerst !




1 -
"Es gibt Frauen, die sich besonders toll vorkommen. Die spielen im Bett gerne die Diva, lassen sich
verwöhnen und wenn sie dann an der Reihe sind, machen sie auf arrogant. Wenn ich so ausgenutzt
werde, vergeht mir sofort die Lust.“
2 -
"Meine Frau ist beim Liebesspiel oft überhaupt nicht bei der Sache. Mich frustriert es total, wenn ich
merke, dass sie eigentlich noch an ein Problem im Job denkt oder an einen Streit mit ihrer Freundin.
Ich würde mir wünschen, dass sie sich einfach mal fallen lässt.“
3 -
"Zickigkeit nervt mich bei Frauen vor allem im Bett. Natürlich muss die Frau nicht alles mitmachen
aber wenn sie keine Lust hat, ich aber schon und sie dann gleich die Prinzessin auf der Erbse spielt,
finde ich das total übertrieben."
4 -
"Stehe überhaupt nicht auf Dirty Talk. Schmutzige Wörter, lautes Gestöhne. Eine Ex-Freundin dachte,
sie muss mich im Bett ständig anfeuern. Furchtbar ! Warum kann sie nicht genießen und ihre Klappe
halten ? Fast genauso schlimm ist es, wenn sie Tiger-Unterwäsche trägt.“
5 -
"Meine Freundin trägt Baumwoll-Unterwäsche mit Cartoonfiguren. Wenn ich sie auszieh und Snoopy
und Co. grinsen mir entgegen, würde ich am liebsten Reißaus nehmen. Sie ist eine erwachsene Frau
und kein kleines Mädchen ! Aber sie findet diese Dinger total süüüß.“
6 -
"Kaum geht´s zur Sache, heißt es : Können wir erst das Licht ausmachen ? Ich möchte nicht, dass Du
meine Problemzonen siehst …‘ Das ist doch völliger Quatsch ! Ich liebe jeden Zentimeter an meiner
Freundin und genieße ihren Anblick auch gerne beim Sex.“
7 -
"Meine Verlobte hatte eine Wahnsinns-Figur, ich stand vor allem auf ihren prallen Po. Dann hatte sie
radikal abgenommen und mit den Pfunden auch den Sex-Appeal verloren. Ihre Brüste sind schlaffer
als früher und der Hintern fühlt sich nur noch halb so verführerisch an."
8 -
"Als wir uns in der Missionarsstellung lieben wollten, sagte sie : Nee, bitte nicht, das zerstört mir die
Frisur ! Ich dacht, ich höre nicht richtig, was für eine eitle Tussi. Wir trafen uns danach auch nie mehr.
9 -
"Ich hatte mal eine Freundin, die hatte im Bett die Socken angelassen. Das fand ich nicht besonders
erotisch. Sonst nerven lange und intensive Gespräche, die Frauen danach führen wollen. Mir wär es
lieber, die Ladies würden genießen und schweigen.“
10 -
„Viele Frauen stehen total auf ein ewig langes Vorspiel. Ich kann damit nichts anfangen, mir wäre es
lieber wir würden schnell zur Sache kommen. Noch schlimmer ist die Frage : Woran denkst Du jetzt ?

[ Quelle : t-online ]



War mich klar. Nur an meckern und am rummäkeln auch. Nix kann man ihnen recht machen .. oink
Da macht man sich krumm ein Leben lang und ... ? Undank ist der Welt Lohn.

Da wird man als "Diva" betitelt, nur weil man sich "danach" eine kleine Pause gönnen will. Morgen ist
doch auch noch ein Tag. Und welch Frau möcht nicht als Prinzessin behandelt werden ? Soll ich mich
etwa wie ein Dorftrampel benehmen ? Genauso wie beim Liebesspiel. Natürlich schwirren einem da
noch 1000 Gedanken durch den Kopf. Hab ich die Butter weggeräumt - ist der Herd auch aus - hat die
Katze genug zu essen bekommen - u.s.w.. Der ganze Haushalt zieht an einem noch vorüber .. mitsamt
den Haustieren und den Kindern. Man kann nicht einfach abschalten. Bei Männern ist dies ja anders.
Die haben ja nur einen Gedanken. Als Frau müsste man aber auch zwischendurch mal fragen können :
"Hast Du auch die leeren Marmeladengläser weggeräumt ?" Das ist doch wichtig ! Ich sollte mich mal
einfach fallen lassen ( gugg oben ). So ein Quatsch ! Eine Schwalbe machen quasi. Und was habe ich
davon .. ausser vielleicht eine Beule ? Das soll einer verstehen ..

Genauso diese"Zickigkeit". Also zickig bin ich ganz bestimmt nich. Ich bin erfahren genug und kenne
sogar 2 Stellungen. Eine hab ich mal durchs Schlüsselloch gesehen - die andere hab ich in der Bahn
aufgeschnappt, wo sich welche laut unterhielten. Also bitte - mir macht da keiner was vor. Und auch
dieses DirtyTalk. Wieso darf ich nich so plappern, wie mir der Schnabel gewachsen ist. Ich hab doch
keinen Duden dabei ! Mein Vokabular mittendrin ist halt bissl gewöhnungbedürftig ~zugeben muss~
aber was haben manche nur gegen diese kleinen süßen Rüsseltierchen ? Essen tun sie sie ja auch.

Manchmal sind´s komisch, die Männers .. gelle ? Selbst an der Unterwäsche mäkelns rum. Als wenn
wen interessiert, welche Farbe das Papier hat ... wo Geschenk eingewickelt ist. Meine Unterwäsche
jedenfalls ist billig und praktisch. Sie hält sogar den Bauch und die Knie im Winter warm. Und dieses Fischgrätenmuster dadrauf gefällt mir eben. Oder das graue mit den kleinen Zwergen drauf. Und ein
durchsichtiger rosa Bindfaden kostet fast 50,- Euro. Dazu bekommst vielleicht noch so Oberteil, wo
zwei Knopfabdeckungen dran sein. Und der Nutzen ? .. Null

Jetz kommt´s. Licht ausmachen. Natürlich Licht ausmachen ! Man will ja Sex haben und nicht gaffen.
Ich kenne keinen, der beim schlafen Licht anhat. Da könnte man auch gleich im dunklen schreiben.
Licht anlassen - so Blödsinn. Ich weiss nicht mal selbst, wie ich ausseh .. da sollen andere glotzen.
Obwohl .. verstecken muss ich mich nicht. So ist das nicht. Gut .. hier ein bischen zuwenig - da ein
bischen zuviel .. irgendwo fehlt was - woanders ist es gleich doppelt vorhanden .. aber sonst. Und
überhaupt .. bei den Strompreisen heutzutage >> Licht aus !!

Die Figur. Das ewige Dilemma damit. Ist man zu dick, ist es verkehrt - ist man zu dünn, auch verkehrt.
Dick ist man doch erst, wenn man aufsteht .... in die Küche geht und dort feststellt, der Sessel noch
hintendran klebt. Dünn .... wenn beide im Sessel sitzen und die Katze genug Platz hat zum schlafen
in der Mitte. Wenn jemand ein paar Zentner ( ich kenn mich mit Gewichten nicht so aus ) zuviel hat,
das zeugt doch nur von gesunden Essverhalten. Man isst, was einem schmeckt. Mir schmeckt alles.
Diät machen brauchen wir sowieso nicht .. in einer Zeit, wo wir sowieso den Gürtel enger schnallen.

Und der Meckersack da oben wo an Frisur rummäkelt .. Eine Frau geht zum Frisör, bezahlt dort 130,- €
und da ist es doch klar, dass sie auch darauf achtet, das alles pikofein sitzt. Jedes einzelne Häärchen
wurde in akribischer Feinarbeit vom Figaro zurechtgelegt. Und da kommt so ein Wüstling daher, der
mir das alles wieder zersausen will ? Nein ! Ich will auch "danach" noch hübsch aussehen. Ich kenne
das ja selbst - im Eifer des Gefechts hat man dann schon ein paar Büschel Haare in der Hand .. aber
dann war man vorher nicht beim Frisör.

Socken im Bett sollen nerven ? Ganz und garnicht. Was ist denn, wenn jemand eine Frostbeule ist ?
Oder kurz vor dem Sex kalte Füße bekommt ? Socken wärmen doch. Was hat denn Sex mit Füssen
zu tun ? Nix ! An die Füsse will doch niemand ran. Also bitte. Genauso dies Vorspiel. Das wollen die
Männers nicht. Wieso nicht ? Hauptsache schnell schnell schnell. Kaum das das Licht ausgemacht
hast, sind´s über Dir .. noch bevor es dunkel wird im Zimmer. Ich mag so Vorspiel manchmal gerne.

Stündchen Musik hören vorher - danach was naschen - danach eine schöne Geschichte erzählen -
dann ein Stündchen am Fenster stehen und den Mond beobachten und ein wenig träumen dabei ..
und dann bitteschön .. kann man die Sache langsam angehen lassen. Keine Eile. Und natürlich frag
ich meinen Pischi immer mal zwischendurch : "Woran denkst Du gerade ?" Er antwortet aber nie ..
Er ist meist beim naschen schon eingeschlafen. Männer .... kein Sinn für Romantik. Eingeschlafen
ist er. Da hock ich nun alleine auf meiner Matratze. Ist egal. Und doch bin ich am Ende des Tages ..
naja .. nicht glücklich - aber zufrieden. Wie ? ... quakk .. Schluss jetzt !

biba

Nachher gibt zweiten Teil .. da mäkeln die Frauen dann an den Männern herum ..

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 11.06.2014 um 23:49 Uhr
Re: Fachleute, Ratgeber und [S]EXperten
Teil 2



1 -
"Mein Mann weckt mich oft mitten in der Nacht oder früh morgens, weil er gerade Lust hat. Da beißt
er bei mir auf Granit ! Als Morgenmuffel steht mir nicht der Sinn nach Liebe machen. Bevor ich nicht
meinen ersten Kaffee hatte, bin ich für erotische Avancen unempfänglich."
2 -
"Mein Freund findet solche Erotik-Shops antörnend. Er versucht immer, mich zu überreden, dass wir
da zusammen hingehen. Stolz präsentiert er mir sein Sexspielzeug. Das eine oder andere haben wir
schon benutzt, aber ich kann diesem künstlichen Kram gar nichts abgewinnen.“
3 -
"Ich mag es, wenn mich ein Mann mit dem Mund verwöhnt. Aber leider beherrschen die Kunst des
Cunnilingus die wenigsten Männer. Manche mögen es nicht - andere sind zu ungeduldig. Tipp : Am
besten fragen, was der Partnerin gefällt. Zeit zum Üben geben wir den Männern gerne."
4 -
"Eines Mannes wegen teure Dessous kaufen, ist rausgeschmissenes Geld. Dem Manne ist es egal,
ob die Spitzenunterwäsche 100 oder 20 Euro kostete. Ab und zu gönne ich mir doch etwas Schickes,
weil ich mich darin sexy fühle.“
5 -
"Er ist im Bett der dominante Typ. Er bestimmt gern die Stellung und sagt, wo es lang geht. Das find
ich auch wunderbar, aber hin und wieder träume ich von einem Rollenwechsel, bei dem ich ihn dann
verführen würde. Zum Beispiel mit einem Fesselspiel.“
6 -
"Nach dem Sex bin ich oft enttäuscht, weil mein Freund viel zu früh kommt. Ich habe ihm schon öfter
vorgeworfen, dass er zu wenig Rücksicht auf meine Bedürfnisse nimmt.“
7 -
"Mir beim Liebesspiel zusehen, nackt und schwitzend in unvorteilhafter Pose finde ich doch absurd.
Am Ende stellt er das Filmchen vielleicht ins Internet. Dasselbe gilt für Aktfotos mit der Digicam."
8 -
"Bin ein spontaner Typ, mag Sex an ausgefallenen Orten. Im Fahrstuhl, der Umkleidekabine oder auf
dem Küchentisch. Leider kann sich mein Freund für solche Sachen nicht erwärmen."
9 -
"Ein Freund von mir wollte mich immer überreden, dass wir auf eine Swinger-Party gehen. Da tragen
Menschen Masken und sonst garnichts - und es findet eine wilde Sex-Orgie statt. Irgendwann ist er
ohne mich hingegangen. Als ich das rausbekam, habe ich mich von ihm getrennt.“
10 -
"Er flüstert mir Sachen ins Ohr .. die ich unheimlich peinlich finde. Ich bin nicht der Typ für Dirty Talk.
Laut stöhnen tue ich beim Sex auch nicht. Es müssen ja nicht alle Nachbarn wissen."

[ Quelle : t-online ]



Das da oben sagen oder meinen nun Frauen in Befragungen, Umfragen oder in Interviews .. hmm

Früh morgens in aller Früh ? Wo man noch keine Augen hat ? Das geht nicht, meine lieben Männer´s,
dass müsst ihr auch einsehen. Von mir aus zu jeder Tages- und Abendzeit .. aber doch nicht morgens.
Erst brauch man doch etwas schönes warmes im Bauch. Also ich mein jetzt den Kaffee. Büdde etwas
mehr Aufmerksamkeit beim lesen, ja ? Erst einen kräftigen Schluck Kaffee, ... dann einen Plausch mit
der Nachbarin am offenen Fenster, ... dann wird die Katze gefüttert, ... und dann bitte schön könnten
wir zum Tagesgeschäft übergehen. Küchentisch abräumen ... den brauchen wir jetzt .. näste Thema ..

Erotikshops und Spielzeug. Ja mein Gott, wenn ich eine Kiste voll Spielzeug im Haus habe, da brauch
ich doch dann kein Mann mehr - hab ich aber einen Mann, da brauch ich doch kein Spielzeug mehr ..
Was soll der Quatsch ? Ich geb doch mein Geld nicht für nutzlose Dinge aus. Obwohl ... so Spielzeug
brauch vielleicht 2 Euro im Monat für Batterie - weiter nix. So Mann is da viel teurer. Das könnt in die
tausende gehen. Jetz wo ich das nochmal lese ... hmm .. Überlegung wert .. ~grübelt~

... die Kunst des "Cunnilingus". Steht da oben. So wird das nix mit mein Kommentar. Ich muß googeln.
Können´s nicht deutsch sprechen ? Ich schreibe erst weiter, wenn ich weiss, was es bedeutet ... ok ?
In der Zwischenzeit widmen wir uns den Dessous. Da muss ich selbst mal ja der lieben Frau da oben
widersprechen. So Fummel mag ja gut aussehen - nützen tut er rein garnix. Ob nun 20 Euro bezahlst
oder 200 .. alles wurscht. Für das Geld bekommst 30 Paar warme Socken und Ohrenschützer für den
Winter. Kaufst im Schlussverkauf, bekommst noch ein Kochtopf-Set dazu. Viel nützlicher ...

Dominant. Männers halt. Wollen immer das sagen haben und Richtung vorgeben. Marschroute wird
genau festgelegt - sogar im Bett. Dann landen´s meist in Sackgasse, sind im ständigen Kreisverkehr
oder stehen vor rote Ampel. Er bestimmt gern die Stellung - gugg an. Was gibt da denn groß auch zu
bestimmen ? Es gibt doch nur 2 Stellungen ! Gäbe es mehr, wüsste ich es doch als erste. Ja gut ... sie
hat ja Recht die Frau mit dem Rollenwechsel, aber Rollenspiele kann man doch auch im sep machen
denk ich mal. Dazu isses doch da. Oder versteh ich das wieder mal falsch ? .. hmm

Enttäuscht, wenn er zu früh kommt ? Das versteh ich nun garnicht ! Jede Frau freut sich doch, wenn Er
zu früh kommt. Wenn mein Pischi früher kommt, da freu ich mich riesig ... wenn er schon von weitem
ruft : "Feierabend". Ja gut, wenn er garnicht mehr kommt - dann ärger ich mich natürlich auch bischen.
Je früher er kommt, um so besser isses doch. Finde ich ... das soll nun wieder einer verstehen auch ..

Sex an ausgefallenen Orten. So ein Quatsch !! Manche können wirklich auf die dümmsten Gedanken
kommen. Fahrstuhl ist zum fahren da ... Küchentisch ist zum Essen da !! Ich frage mich, warum hat der
Mensch das Bett erfunden ? Doch bestimmt nicht, um Äpfel darin zu lagern ! Zum Sex natürlich .. und
eventuell vielleicht zum schlafen. Sex in der Umkleidekabine. Nur Narren können auf sowas kommen
und sich so Schweinskram ausdenken. Dort kleidet man sich um .... weiß doch jeder Hansel und jede
Liesel. Ich würde ja noch verstehen .. Sex auf der Rolltreppe oder hinter einer Telefonzelle .. das ja ..

Sex-Orgien. Wer´s mag - von mir aus. Ein ständiges drunterund drüber .. hin und her .. rein und raus ..
hoch und runter .. auf und ab und einige bekommen ihren Hals nicht voll genug. Man kennt sich nicht
und hat sich noch nie gesehen. Hast Pech, verrutscht die Maske ... und die Nachbarin glotzt Dich an.

So Schweinskram ins Ohr flüstern .. das fehlte noch. Zum einen werd ich schnell rot wie eine Tomate
und zum andern .. wozu soll das gut sein ? Stöhnen und schreien beim Sex ? Ich seh doch täglich, was
dabei rauskommt ... bei meine Nachbarn. Nix gutes. Das hört sich immer an, als wenn so Horde Affen
ein Bananengeschäft stürmt. Morgens geht SIE immer zum Briefkasten als hätt sie die Hämorrhoiden
an den Füßen und bei IHM sieht´s aus, als kriecht er auf Zahnfleisch zur Garage. Beiden fehlen immer
paar Büschel Haare. Schreckliche Leut. Das die das nicht auch ordentlich und gesittet machen könn ..
21:55:00 Uhr geht´s ins Schlafzimmer .... da werden die Sachen dann akkurat auch gefaltet über Stuhl
gelegt .. und Punkt 22:00:00 Uhr wird Licht ausgeknipst. Dann ..

~nein nein, meine Lieben .. jetz wird mich das aber bissl zu privat. Paar Geheimnisse hab ich ja auch~

Und um 22:05:00 wird das Licht wieder angeknipst. Und so machen wir das an jedem 1. des Monats.


biba

Huschelchen
Moderator
3209 Beiträge
gepostet am 13.06.2014 um 14:04 Uhr