Zitate und Gedichte

Zitate und Gedichte
Ich dacht mir (da ich keinen Thread in der Art gefunden habe), ich mach mal einen zum Thema Gedichte und Zitate auf. Postet einfach was euch gefällt, am besten mit Autor. Gern darf drüber diskutiert werden.
Ich hoffe es gefällt euch und es kommt ein bisschen was zusammen :)


"Fügungen

Es heißt
ein Dichter
ist einer
der Worte
zusammenfügt

Das stimmt nicht

Ein Dichter
ist einer
den Worte
noch halbwegs
zusammenfügen

wenn er Glück hat

Wenn er Unglück hat
reißen die Worte
ihn auseinander"

(Erich Fried)

Ahab
Member
76 Beiträge
gepostet am 10.05.2015 um 14:07 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Coole Idee old Ahab, ich mag auch eins gern von Erich Fried


Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Erich Fried



Gibt es auch in einer Version von MIA:

http://www.myvideo.de/watch/5133960/MIA_Was_es_ist

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 10.05.2015 um 14:46 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Das mag ich auch, kennt sicher jeder:-)


Der Panther

Im Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.


Rainer Maria Rilke, 6.11.1902, Paris

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 10.05.2015 um 15:17 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Ja, ich mag beide sehr, Erich und Rainer ^^
Eins meiner liebsten von Herrn Rilke:



Ich fürchte mich so vor der
Menschen Wort.
Sie sprechen alles so deutlich
aus:
Und dieses heißt Hund und
jenes heißt Haus,
und hier ist Beginn und das
Ende ist dort.

Mich bangt auch ihr Sinn,
ihr Spiel mit dem Spott,
sie wissen alles, was wird und
war;
kein Berg ist ihnen mehr
wunderbar;
ihr Garten und Gut grenzt grade
an Gott.

Ich will immer warnen und
wehren: Bleibt fern.
Die Dinge singen hör ich so
gern.
Ihr rührt sie an: sie sind starr
und stumm.
Ihr bringt mir alle die Dinge um.

(Rainer Maria Rilke)

Ahab
Member
76 Beiträge
gepostet am 11.05.2015 um 15:22 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Da steckt ja eine sensible Seel in dem rauen Seemann:-)



Liebeserklärung

Deine Hand ist in meiner,

so lange Du sie dort läßt.

Franz Kafka

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 11.05.2015 um 16:04 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Ich liebe das hier von Bob Marley:

Du sagst, du liebst den Regen,
aber benutzt einen Schirm, wenn es regnet.

Du sagst du liebst die Sonne,
aber suchst Schatten, wenn sie scheint.

Du sagst du liebst den Wind,
aber wenn er weht, schließt du dein Fenster.

Darum bekomme ich Angst,
wenn du sagst, du liebst mich.

PsYcH0sE
Member
238 Beiträge
gepostet am 11.05.2015 um 19:47 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Und auch das hier von Alexandre Rodolphe Vinet:

Die Traurigkeit ist das Los der tiefen Seelen und der starken Intelligenzen.

... es ist so wahr ...

PsYcH0sE
Member
238 Beiträge
gepostet am 11.05.2015 um 19:59 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Also diesen Song finde ich soooo schön!!!

Comme un arbre

Je suis né dans le béton
Coincé entre deux maisons
Sans abri sans domicile
Comme un arbre dans la ville

Comme un arbre dans la ville
J'ai grandi loin des futaies
Où mes frères des forêts
Ont fondé une famille
Comme un arbre dans la ville

Entre béton et bitume
Pour pousser je me débats
Mais mes branches volent bas
Si près des autos qui fument
Entre béton et bitume

Comme un arbre dans la ville
J'ai la fumée des usines
Pour prison, et mes racines
On les recouvre de grilles
Comme un arbre dans la ville

Comme un arbre dans la ville
J'ai des chansons sur mes feuilles
Qui s'envoleront sous l'oeil
De vos fenêtres serviles
Comme un arbre dans la ville

Entre béton et bitume
On m'arrachera des rues
Pour bâtir où j'ai vécu
Des parkings d'honneur posthume
Entre béton et bitume

Comme un arbre dans la ville
Ami, fais après ma mort
Barricades de mon corps
Et du feu de mes brindilles
Comme un arbre dans la ville


Maxime le Forestier



Wie ein Baum

Wie ein Baum in der Stadt
bin ich zwischen Beton geboren
eingeklemmt zwischen zwei Häusern
ohne Schutz und ohne Heim
wie ein Baum in der Stadt

Wie ein Baum in der Stadt
bin ich fern hoher Bäume aufgewachsen
die meine Brüder, die Wälder,
ein Familie gegründet haben
Wie ein Baum in der Stadt

Zwischen Beton und Asphalt
muss ich kämpfen um zu wachsen
aber meine Äste fliegen tief
so nah der stinkenden Autos
zwischen Beton und Asphalt

Wie ein Baum in der Stadt
sind die Abgase der Fabriken für mich
wie ein Gefängnis und meine Wurzeln
werden mit Gittern abgedeckt
Wie ein Baum in der Stadt

Wie ein Baum in der Stadt
singen meine Blätter Lieder
die unter den Augen eurer
untertänigen Fenster davonfliegen
Wie ein Baum in der Stadt

Zwischen Beton und Asphalt
reißt man mich aus den Straßen heraus
um dort, wo ich lebte,
Parkhäuser zu bauen, posthume Ehre
zwischen Beton und Asphalt

Wie ein Baum in der Stadt
mein Freund, errichte nach meinem Tod
aus meinem Körper und aus dem Feuer
meiner Zweige Barrikaden
Wie ein Baum in der Stadt


https://www.youtube.com/watch?v=Q1iBADYbiG4 Das ist der Song auf Youtube

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 11.05.2015 um 20:06 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
A Question

A voice said, Look me in the stars
And tell me truly, men of earth,
If all the soul-and-body scars
Were not too much to pay for birth.

(Robert Frost)

Ahab
Member
76 Beiträge
gepostet am 12.05.2015 um 20:39 Uhr
Re: Zitate und Gedichte
Fragen eines lesenden Arbeiters

Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die König die Felsbrocken herbeigeschlappt?
Und das mehrmals zerstörte Babylon-
Wer baute es so viele Male auf? In welchen Häusern
Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, an dem die chinesische
Mauer fertig war

Die Maurer? Das große Rom
Ist voll von Triumphbögen. Wer errichtete sie? Über
wen triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene
Byzanz nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem
sagenhaften Atlantis
Brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang
Die ersaufenden nach ihren Sklaven.

Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er wenigstens einen Koch bei sich?
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte
Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg.
Wer siegte außer ihm?

Jede Seite ein Sieg.
Wer kochte den Siegesschmaus?

Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?

So viele Berichte.
So viele Fragen.


Bertold Brecht

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 12.05.2015 um 21:50 Uhr