chatout.de Chat Logo

caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke

caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Selbstgemachtes Birnen-Chili-Zwiebel-Chutney (5-6 Gläser)

750g Birnen
250g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
125g Backpflaumen
125ml Zitronensaft
100ml feinen Weinessig
2 TL
Koriander
2 TL Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 TL frisch geriebenen Ingwer
2 TL Salz
250g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung:

Die Birnen (aromatische Sorte am besten) waschen (nicht unbedingt schälen), das Kerngehäuse entfernen, die Birnen in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Backpflaumen fein würfeln. Alles mit Essig, Zitronensaft und den Gewürzen verrühren und unter regelmäßigem Rühren zum Kochen bringen. 30-40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, immer wieder einmal umrühren. Den Gelierzucker zufügen, aufkochen und drei Minuten sprudelnd kochen lassen. Das Chutney umgehend in saubere Gläser füllen und sofort verschließen.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 15.04.2017 um 10:32 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Bruschetta mit grünem Spargel und Tomaten

Zutaten für 8 Personen:

8 Stangen Spargel, grün, dünn
1 große Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
3 EL Olivenöl
4 Roma-Tomaten, vollreif, geviertelt, entkernt und gewürfelt
Salz und Pfeffer
1/2 Zitronen, den Saft
8 Scheiben Weißbrot, nicht zu dünn geschnitten

Zubereitung:

Beim Spargel das untere Drittel schälen und holzige Enden abschneiden. Die Stangen in kurze Stücke schneiden und zusammen mit den Zwiebeln und Knoblauch in heißem Olivenöl andünsten. In eine Schüssel geben und mit den gewürfelten Tomaten mischen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft würzen.

Die Brotscheiben mit etwas Butter oder Olivenöl bestreichen und unter dem Backofengrill von beiden Seiten goldbraun rösten. Anschließen halbieren und mit der Spargel-Tomaten-Mischung großzügig belegen. Möglichst schnell servieren

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 16.04.2017 um 14:04 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Guacamole - Dip

Zutaten für 1 Portion:

2 Avocados
2 Tomaten, sehr fein gewürfelt
1/2 Zitrone ausgepresst
2 Knoblauchzehen, durchgepresst oder sehr fein gehackt
1 EL Naturjoghurt
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Avocados halbieren, den Kern entfernen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und mit einer Gabel zu feinem Mus zerdrücken. Die Tomatenwürfel, den Zitronensaft, den Knoblauch und den Joghurt dazugeben und alles miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt gut zu Kartoffelecken, auf Tortillas und zu allem was man dippen kann.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 10.09.2017 um 16:33 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Zwiebeldip

Zutaten für 1 Portion

1 Becher Schmand
1 Becher Crème fraîche
1 Becher Naturjoghurt
1 Pkt. Zwiebelsuppe

Zubereitung:

Alles vermischen und etwas ziehen lassen. Je nach belieben weiter würzen.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 10.09.2017 um 16:36 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Apfel - Pflaumen - Marmelade

Zutaten für 1 Portion:

1000 g Pflaume(n), entsteint gewogen
1000 g Äpfel
50 g Marzipan
1 TL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
100 g Walnüsse, gehackt
1000 g Gelierzucker, 2:1
1 Tasse Wasser

Zubereitung:

Pflaumen und Äpfel kleinschneiden mit einer Tasse Wasser weich kochen. Marzipan und Gewürze dazu geben und mit einem Pürierstab fein pürieren.

Gelierzucker dazugeben und kurz vor dem Aufkochen die gehackten Walnüsse unterrühren.

Dann 4 Min. sprudelnd kochen und sofort in Gläser füllen. 5 Min. auf den Kopf stellen.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 10.09.2017 um 16:46 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Johannisbeer Marmelade

Zutaten für 4 Portionen

900 g Johannisbeeren
500 g Gelierzucker (Gelier - Rohrohrzucker, 2:1)


Zubereitung:

Abgezupfte Johannisbeeren waschen und anschließend mit dem Gelierzucker mischen. Etwas anstampfen und mindestens 4 Stunden Saft ziehen lassen (evtl. über Nacht).

Unter Rühren in einem Topf so lange erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat (nicht kochen!). Dann die Masse durch ein Passiersieb (Flotte Lotte) passieren und in einem großen Topf unter Rühren erhitzen. 3-4 Minuten sprudelnd kochen und rühren. Gelierprobe machen (einige Tropfen auf eiskaltem Teller werden sofort fest). Evtl. abschäumen und sofort in saubere, heiß ausgespülte Gläser randvoll füllen. Mit Schraubdeckel verschließen, 10 Minuten auf den Kopf stellen. Dann umdrehen und ungestört auskühlen lassen.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 10.09.2017 um 16:49 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Paprika-Chili-Marmelade

Zutaten für 4 Portionen:

4000g Paprikaschoten, rot
20 Chilischoten, rot, mittelscharf
2 TL Salz
2000g Gelierzucker, 2:1

Zubereitung:

Paprika waschen, evtl. schälen und in grobe Stücke schneiden. Chilischoten entkernen. Beides in der Küchenmaschine pürieren. In einen Topf umfüllen, Salz und Gelierzucker zugeben. Unter Rühren aufwallen und 3 Minuten kochen lassen.
Heiß in saubere Gläser umfüllen und diese auf den Kopf stellen. Nach ca. 15 Minuten die Gläser wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Die Menge der Chilis bleibt jedem selbst überlassen, bei diesem Rezept kommen sie nur dezent hervor. Nächstes Mal werde ich die Menge verdoppeln, vielleicht nur scharfe nehmen.

Die Marmelade schmeckt auch auf Brötchen, natur mit kaltem Fleisch oder Käse belegt. Ansonsten ein wunderbarer Begleiter zu einer Käseplatte oder als Ketchup-Alternative beim Grillen.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 24.12.2017 um 12:10 Uhr
Re: caratecat´s (Diverse) Rezept-Ecke
Apfelkompott

Zutaten für 4 Portionen:

12 Äpfel, süße/mürbe
Zimt, ganz
evtl. Zucker

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, Kernhaus herausschneiden und in kleine Stückchen schneiden.
Einen Topf nur mit Wasser ausspülen. Die Apfelschnitze hineingeben. Nach Belieben eine Zimtstange mit dazugeben.
Bei geschlossenem Deckel einmal ganz kurz ankochen (nicht aufkochen) lassen.
Bei geringster Hitze (und geschlossenem Deckel) die Äpfel gar ziehen lassen. Das dauert je nach Apfelsorte und Größe der Stücke zwischen 10 und 30 Minuten.
Zimtstange entfernen.

Wer mag, püriert die gekochten Äpfel und hat dann Apfelmus.

Durch das sanfte, langsame Köcheln entfaltet sich der volle Apfelgeschmack.
Und durch die natürliche Süße braucht man keinen Zucker mehr.

Und sollte es doch nicht süß genug sein, nachzuckern kann jeder nach Belieben.

caratecat
VIP
23946 Beiträge
gepostet am 24.12.2017 um 12:21 Uhr