Kettengedicht

Kettengedicht
Hey,

Ich weiß, dass einige Chatter hier gerne dichten. Daher habe ich mir gedacht, man könnte daraus auch ein Spiel machen. Die Regeln sind ganz einfach: Ein Spieler dichtet ein Gedicht, egal von welcher Länge (es können auch nur 2 sich reimende Verse sein). Die jeweils letzte Zeile des vorherigen Gedichtes gibt die erste Zeile des Gedichtes des nächsten Spielers vor.

Alles verstanden? Dann los.


Ein Mann

Ein Mann der saß am Strand
und hatte sich den Arsch verbrannt.
Die Sonne stach ihn hinten rein,
demnächst wird er ein Rotarsch sein.
Drum seid ihr klug, erkennt den Nutz'
von Sonnenmilch und Sonnenschutz.

Horn91
Member
262 Beiträge
gepostet am 28.06.2015 um 02:02 Uhr
Re: Kettengedicht
Von Sonnenmilch und Sonnenschutz
da kann ich hier nicht schreiben
Drum reim ich jetzt aus Eigennutz
vom gehen und vom bleiben....
so mancher kommt und geht doch schnell
von uns gleich wieder fort
so mancher bleibt bis es drauß´ wird hell
und bleibt dann länger dort.
das eine ist uns manchmal recht
und kommt recht häufig vor
das andere ist dann oftmals schlecht
und man ist ein armer Tor.

(naja ... Goethe bin ich nicht ... heul)

nimbus2000
Member
318 Beiträge
gepostet am 28.06.2015 um 08:37 Uhr
Re: Kettengedicht

Du armer Tor
was denkst Du dir?
Sitzt hier alleine bei dem Bier?

Ist keiner lang geblieben hier
dir die Zeit zu vertreiben?

Alle kamen saßen tranken
Sie wollten sich bei dir bedanken

Weil Du bist der der immer da ist
ersparst ihnen allen das dumme Gesicht
das jeder hat
wenn er wo alleine sitzt

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 29.06.2015 um 14:10 Uhr
Re: Kettengedicht
Wenn er wo alleine sitzt,
ein Bierchen trinkt
und dabei schwitzt,
nach Schweiß und
ALkohol wohl stinkt,
so kann man sagen:
der Mann muss Einsamkeit ertragen.

Horn91
Member
262 Beiträge
gepostet am 29.06.2015 um 20:32 Uhr
Re: Kettengedicht
Der Mann muss Einsamkeit ertragen
wenn er trinkt anstatt zu shoppen
Und seine Frau wird ohne ihn zu fragen
auch einen andren poppen.
Das hat er nun - allein und nur sein Bier!!
und niemanden der ihm was kocht.
egal wie schön wie wild der Stier
ein andrer sie nun locht.

nimbus2000
Member
318 Beiträge
gepostet am 29.06.2015 um 21:30 Uhr
Re: Kettengedicht
ein anderer sie nun locht
- meine Einkaufsbelege und Quittungen -
wenn die Kollegin den Kaffee kocht
denk ich
für mich
hätt ich doch nicht so laut gesungen
dass mein Chef ne Niete ist....
ob mich wohl wer vermisst.....?

butterfly
Member
115 Beiträge
gepostet am 30.06.2015 um 00:50 Uhr
Re: Kettengedicht


Wir alle tun dich sehr vermissen
Und dein Chef - nun der hat ausgeschissen
den hab ich gestern umgelegt

Für Milde ist es nun zu spät
es war zu viel
er war zu laut
von euch hat keiner sich getraut

Ein Schuss
Ein Knall
Ordentlich Blut
Doch jetzt ist alles wieder gut

Scout
Member
1005 Beiträge
gepostet am 30.06.2015 um 07:46 Uhr
Re: Kettengedicht
loool

Doch jetzt ist alles wieder gut -
ich schöpfe neuen Mut.
Scout hat das Problem gelöst,
während andere vor sich hin gedöst.

butterfly
Member
115 Beiträge
gepostet am 30.06.2015 um 20:38 Uhr
Re: Kettengedicht
Vor sich hin gedöst hat auch ein Froschpaar nah am Milchkannenrand
und schwupp eh man sich versah es in der Milch verschwand.
ganz ohne Hoffnung schwimmen sie grad noch oben drauf
Frau Fröschin schreit voll Panik ganz "Hilfe ich ersauf"
Der Mann jedoch wie könnt es anders sein!
Dem fällt sofort die Lösung ein

Jetzt ist alles wieder gut" sagt er zu seiner Frau,
"die Milch, die wird zu Butter, und eins weißt du genau:
wenn drin erst ein Klumpen schwimmt, dann gibt´s keine Not.
Wir sitzen drauf, er schwimmt mit uns - wie ein kleines Boot."
So strampeln sie und siehe da! Die Mühe ´wird sich lohnen,
auf dem Fettkloß sitzend rudern in sichere Zonen.

omg

nimbus2000
Member
318 Beiträge
gepostet am 30.06.2015 um 20:43 Uhr
Re: Kettengedicht
Auf dem Fettkloß sitzend rudern im sichere Zonen,
den Weg auf sich nehmend - es muss sich auch lohnen -
zur Rettung des Lebens, zum Sieg gegen Speck,
ein Kilo die Woche, das Fett das muss weg.

Horn91
Member
262 Beiträge
gepostet am 30.06.2015 um 21:23 Uhr